Wichtig für einen Cloud Anbieter: Gleichverteilung der Kunden & Economies of Scale

Cloud Computing bringt finanzielle Vorteile, definitiv! Für Nutzer, genau so wie für Anbieter von Public Cloud Services.

Anbieter sollten jedoch zwei Dinge beachten. Für bspw. einen Anbieter wie die Amazon Web Services (AWS) lohnt sich das Cloud Computing Modell nur, wenn zwei Fälle vorhanden sind: Das eine sind die "Economies of Scale" (Skaleneffekte) und das zweite "Eine Gleichverteilung der Kunden".

Economies of Scale: Ein Anbieter benötigt viele Kunden, damit die Infrastruktur so gut ausgelastet wird, damit sich die Investitionen lohnen.

Eine Gleichverteilung der Kunden: AWS Kunden verteilen sich auf die unterschiedlichsten Branchen mit den unterschiedlichsten Kerngeschäften. Es wäre für AWS fatal, nur Kunden aus einem Branchenzweig, bspw. aus dem Bereich der Webshops, zu haben. Man könnte davon ausgehen, dass in diesem bestimmten Fall die AWS Infrastruktur zu Weihnachten zusammenbrechen würde. Im schlimmsten Fall würde sogar der Amazon Webshop davon betroffen sein. Wobei wir uns ziemlich sicher sein können, dass Amazon sich die eine oder andere Ressource reserviert hat. ;)

Der "Trick" besteht also darin, u.a. die Lasten immer gleichmäßig über die Zeit zu verteilen und bspw. nicht viele hoch performante Jobs von mehrere Kunden zur selben Zeit auszuführen zu lassen.

Was also nicht passieren darf ist, dass Kunde A, B, C, D, E und Kunde F Ressourcen hungrige Jobs parallel ausführen wollen. Es wäre dagegen besser wenn die Infrastruktur immer gleichmäßig durch die Kunden innerhalb der 24h eines Tages belastet wird.

Share on: