Was bei der Nutzung von EC2 Instanzen zu beachten ist

Nachdem eine AMI gestartet wurde steht eine sogenannte Instanz bereit, die sich im Status "running" befindet. Eine Instanz die zentrale Komponente, wenn es darum geht, in der Amazon Cloud Daten zu verarbeiten. Dazu stellt Amazon mehrere unterschiedliche Instanz Typen für unterschiedliche Einsatzszenarien zur Verfügung.

Für die bestmögliche Nutzung von Amazon EC2 Instanzen sollten folgende Hinweise beachtet werden:

  • Wichtige und langfristig benötigte Daten sollten nicht auf dem lokalen Instanzspeicher abgelegt werden.
    Wenn eine Instanz ausfallen sollte, sind die Daten auf dem lokalen Speicher nicht mehr vorhanden. Das kann umgangen werden, indem eine Replikationsstrategie angewendet wird, bei der die Daten über mehrere Instanzen repliziert werden. Weiterhin kann Amazon S3 oder Amazon EBS für das dauerhafte Speichern von Daten verwendet werden.
  • Erstellen von Images die regelmäßig für eine bestimmte Aufgabe benötigt werden.
    Für den Einsatz von Web Anwendungen wird z.B. ein Image für Datenbank Instanzen und ein weiteres für Web Server Instanzen erstellt.
  • Überwachen des Zustands der Instanzen
    Das kann z.B. mit Amazon CloudWatch vorgenommen werden.
  • Die Firewall Regeln von Amazon EC2 sollten so restriktiv wie möglich sein.
    Es sollten zunächst nur die Berechtigungen vergeben werden, die auch tatsächlich benötigt werden. Weiterhin sollten für alle Instanzen mit unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen separate Security Groups erstellt werden. Es sollten ggf. zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen innerhalb einer Instanz getroffen werden, z.B. der Einsatz der eigenen Firewall. Für den SSH Zugriff auf eine bestimmte Instanz sollte eine Bastion Group erstellt werden, die ausschließlich einen externen Login erlaubt. Alle weiteren Instanzen sollten einer Security Group zugewiesen werden die einen externen Login verbietet.

Quelle