Tag: Speicherplatz


Was sind Service Bureaus?

Ein auf das Utility Computing aufbauendes und daher ebenfalls aus den 1960er stammendes Geschäftsmodell sind die so genannten Service Bureaus. Die Idee der Service Bureaus bestand darin, die eigenen Ressourcen wie z.B. Computer oder Mitarbeiter für andere Unternehmen gegen eine Gebühr zur Verfügung zu stellen. Weitere Dienstleistungen, die durch Service Bureaus übernommen wurden waren, u.a. die Bereitstellung von Speicherplatz, Datenverarbeitung, individuelle Programmierung, Mietsoftware, die auf den Systemen des Service Bureaus betrieben wird, aber auch Bereiche wie Desktop Publishing oder Bildverarbeitung gehörten zum Angebot. Um eine große Anzahl von Kunden zu erreichen und damit Skaleneffekte zu erzielen, wurden die Dienstleitungen zu Produkten zusammengefasst. Für die Verbindung von den Kunden zu den Service Bureaus wurden einfache Wählverbindungen oder private Mietleitungen verwendet.



Die Microsoft Windows Azure Plattform

Mit der Windows Azure Plattform ist Microsoft nun auch mit einer Plattform in den Bereich des Cloud Computing eingestiegen. Dabei handelt es sich um ein Platform as a Service Angebot, da sich das Hauptaugenmerk auf die Entwicklung und Bereitstellung eigener Anwendung innerhalb von Microsofts Cloud Infrastruktur handelt.

Windows Azure Platform

Die Windows Azure Plattform stellt neben Entwicklungsfunktionen, auch Speicherplatz, Rechnerleistung und weitere Netzwerkdienste innerhalb der Microsoft Cloud zur Verfügung, womit Anwendungen, Onlinedienste und Websites bereitgestellt werden können.

Die Windows Azure Plattform setzt sich aus mehreren Bestandteilen zusammen. Dazu gehört das Cloud Betriebssystem Windows Azure und die Azure Services - SQL Azure zur Bereitstellung von relationalen Datenbank in der Cloud und Windows Azure AppFabric für die Integration/ Verbindung bestehender IT-Systeme im eigenen Rechenzentrum mit der Cloud.

Windows Azure

Windows Azure ist ein Cloud basiertes Betriebssystem, welches als Umgebung für die Entwicklung, Bereitstellung und Verwaltung von Software- und IT-Systemen dient. Es richtet sich speziell an Unternehmen, IT-Dienstleister, Softwarehersteller und Entwickler, die Webseiten, Web-Anwendungen, Web-Dienste oder Speicherplatz in einem Microsoft Rechenzentrum nutzen und/oder bereitstellen wollen.

Die Abrechnung erfolgt auf Basis des Verbrauchs, d.h. das nur für die Rechenzeit Kosten entstehen, die auch tatsächlich genutzt wurde. Um dem Endanwender eine optimale Performance zu bieten, stehen weltweit und an mehreren Orten Rechenzentren zur Verfügung.

Microsoft SQL Azure

Bei Microsoft SQL Azure handelt es sich um einen relationale Datenbank Cloudservice auf Basis Microsoft SQL Server Technologien, der in den Rechenzentren von Microsoft gehostet wird. Da SQL Azure Transact SQL (T-SQL) unterstützt, kann auf das bereits angeeignete Wissen bzgl. der T-SQL Entwicklung zurückgegriffen und bekannte relationale Datenbankmodelle genutzt werden. SQL Azure kann mit den eigenen Cloud-Anwendungen als auch mit den Anwendungen genutzt werden, die im eigenen Rechenzentrum ausgeführt werden.

  • Microsoft SQL Azure Data Sync

    Microsoft SQL Azure Data Sync dient dazu, um die Datenbanken im eigenen Rechenzentrum mit den SQL Azure Datenbanken zu synchronisieren. Die Synchronisation kann bidirektional stattfinden und Datenänderungen zu einem späteren Zeitpunkt mit SQL Azure abgeglichen werden, wodurch Windows Azure Anwendungen offline genutzt werden können.

Windows Azure Platform AppFabric

Die Windows Azure Platform AppFabric, ehemals auch ".NET Services" genannt, sind Web Services, mit denen vorhandene Applikationen und Datenbanken mit Windows Azure Applikationen und SQL Azure Datenbanken kommunizieren können.

Die Windows Azure Platform AppFabric besteht derzeit aus zwei Kernkomponenten:

  • Service Bus
    Der Service Bus dient zum Verbinden von Anwendungen über das Internet und der Verbindung von Cloud Anwendungen mit den Anwendungen im eigenen Rechenzentrum. Sobald sich ein Service am Service Bus registriert hat, kann auf diesen auch durch ein Firewall hindurch zugegriffen werden. Die Kommunikation kann in allen Fällen bi-direktional erfolgen.
  • Access Control
    Das Access Control basiert auf dem Identitätsmodell von Claims. Dazu müssen für die Anwendungen keine eigenen Authentisierungs- und Autorisierungssteuerung implementiert werden. Es reicht aus den Service am Service Bus zu registrieren und anschließend mit Zugriffsrechten zu konfigurieren.

Einsatzgebiete der Windows Azure Platform aus der Sicht von Microsoft

  • Softwarehersteller stellt SAAS (Software as a Service) Anwendung bereit
  • Softwarehersteller erweitert existierende Anwendung um Cloud Funktionalitäten
  • IT-Dienstleister baut Abteilungslösung für Mittelständler
  • IT-Dienstleister baut eine integrierte Anwendung für Mittelständler
  • Web-Agentur entwickelt Webpräsenz und Shop-System für großen Unternehmenskunde
  • Web 2.0 Website / Startup

Microsoft Pinpoint Marketplace

Mit dem Microsoft Pinpoint Marketplace stellt Microsoft Kunden und Partnern einen Marktplatz für Cloud Applikationen bereit. Die Partner können ihre Anwendungen in den Marktplatz einstellen, wodurch Kunden die Möglichkeit haben Anwendungen von diesem Marktplatz zu beziehen und direkt aus einem Microsoft Rechenzentrum zur Verfügung gestellt zu bekommen.

Der Microsoft Pinpoint Marketplace ist hier zu erreichen.

Quelle

Microsoft Windows Azure Platform | DE
Microsoft Windows Azure Platform | US



Was ist “Amazon S3?”

Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) [1] stellt über einen Webservice eine Schnittstelle bereit, um darüber von überall aus eine unbegrenzte Menge an Daten zu speichern und diese wieder abzurufen.

Amazon S3 Funktionsweise

  • Speichern, Lesen und Löschen einer unbegrenzten Anzahl von Objekten (Dateien). Jedes Objekt kann eine Größe von 1 Byte bis zu 5 GByte haben.
  • Jedes Objekt wird in einem sogenannten Bucket gespeichert und kann über einen eindeutigen Key angesprochen werden.
  • Ein Bucket wird in einer von vielen Regionen gespeichert, wobei eine bestimmte Region z.B. auf Grund von Latenzzeiten zu bevorzugen ist. Jeder Bucket verfügt über einen eindeutigen Identifier und ist damit in der gesamten Amazon Cloud einmalig vorhanden.
  • Objekte die in einer bestimmten Region gespeichert werden, können auch nur in dieser Region wieder angesprochen werden. Sind z.B. Daten in Europa (Irland) gespeichert, kann auf diese Daten auch nur innerhalb von Europa zugegriffen werden. Ein Zugriff aus den USA auf die Daten ist in diesem Fall nicht möglich.
  • Über Authentifizierungs-Mechanismen wird sichergestellt, dass die Daten vor unbefugtem Zugriff geschützt sind. Die Objekte können als privat oder öffentlich gekennzeichnet werden. Jeder Benutzer kann unterschiedliche Zugriffsrechte auf Objekte erhalten.
  • Der Zugriff erfolgt über REST und SOAP Schnittstellen.
  • Amazon S3 ist protokollunabhängig, wobei HTTP das Standard Protokoll ist.


[2]

Amazon S3 Design Anforderungen

In Amazon S3 sollen Daten preiswert und sicher gespeichert werden und darüber hinaus zu jeder Zeit verfügbar sein, wenn sie benötigt werden.

  • Skalierbar: Amazon S3 skaliert anhand des verfügbaren Speicherplatz, der Anzahl der aktuellen Anfragen sowie der Anzahl der Benutzer um eine unbegrenzte Anzahl von Web-Anwendungen bereitzustellen. Indem das System weitere Knoten zur Verfügung gestellt bekommt wird die Verfügbarkeit, Geschwindigkeit, Kapazität, Robustheit und der Durchsatz erhöht.
  • Zuverlässig: Daten werden dauerhaft und mit einer Verfügbarkeit von 99,99% gespeichert. Es darf kein Single Point of Failure vorhanden sein. Alle Fehler müssen toleriert und durch das System automatisch repariert werden.
  • Fast: Die Geschwindigkeit muss hoch genug sein, um High-Performance-Anwendungen zu unterstützen. Die Server-seitige Latenz darf im Vergleich zur Internet Latenz keine Bedeutung haben. Jeder Performance-Engpass kann durch das einfache Hinzufügen von weiteren Knoten gelöst werden.
  • Preiswert: Amazon S3 besteht aus kostengünstiger Standard Hardware. Dadurch ist der Ausfall eines einzelnen Knoten der Normalfall, was aber nicht das gesamte System betreffen darf.
  • Einfach: Der Aufbau von hoch skalierbarem, zuverlässigen, schnellen und kostengünstigen Speicherplatz ist schwierig. Darüber hinaus muss jede Anwendung darauf von überall aus zugreifen können. Die Anforderung besteht also darin, Amazons interne Anwendungen (die Amazon Webseite) und zusätzlich parallel die Anwendungen von externen Entwicklern hoch performant zu handhaben.


[3]

Amazon S3 Design Grundsätze

Folgenden Grundsätze für das Design von verteilten Systemen werden für Amazon S3 eingesetzt:

  • Dezentralisierung: Vollständiger Einsatz von Technologien zur Dezentralisierung um Engpässe und Single Point of Failure zu vermeiden.
  • Asynchronität: Das System macht unter allen Umständen Fortschritte.
  • Autonomität: Das System ist so ausgelegt, dass einzelne Komponenten ihre Entscheidungen auf Basis lokaler Informationen treffen können.
  • Lokale Verantwortung: Jede Komponente ist selbst für seine eigene Konsistenz verantwortlich und muss diese auch selber erreichen.
  • Kontrollierte Nebenläufigkeit: Alle Operationen sind so ausgelegt, dass keine oder nur eine begrenzte Kontrolle der Konsistenz erforderlich ist.
  • Fehlertoleranz: Das System behandelt den Ausfall von Komponenten wie gewöhnliche Operationen und wird dadurch gar nicht oder nur minimal Unterbrochen.
  • Kontrollierte Parallelität: Parallelität kann genutzt werden, um die Leistung und Robustheit der Wiederherstellung zu verbessern, bzw. neue Knoten zu verwenden. Ein einziger Dienst sollte nicht alles für jeden bereitstellen. Stattdessen sollten kleine Komponenten verwendet werden, die als Bausteine für andere Dienste genutzt werden können.
  • Symmetrie: Alle Knoten im System sind bzgl. ihrer Funktionalität identisch und benötigen keine oder nur minimale knotenspezifische Konfigurationen um ausgeführt zu werden.
  • Einfachheit: Das System sollte so einfach wie möglich (aber nicht einfacher) gemacht werden.

Preise

Alle Preise sind hier zu finden: Amazon S3 Preise

Quellen:

[1] Amazon S3
[2] Graphik: Amazon S3 (1)
[3] Graphik: Amazon S3 (2)