Tag: Digitalisierung


Tops & Flops der IT-Welt (KW 15/16)

In unserer Rubrik "Tops & Flops" zeigen wir Ihnen auf einen Blick was die IT-Welt in den letzten 14 Tagen bewegt hat. Immer mit einem Augenzwinkern.

Tops

1. Microsoft setzt mit Azure Sphere auf eigene Linux-Distribution für IoT

Sind in anderen Sphären angekommen

2. Cloud-Telefonanbieter NFon will an die Börse

Fontastisch

3. Software AG legt bei Cloud und IoT um 125% zu

Doppeltes Flottchen

Flops

1. Totalausfall der Stromversorgung bei Interxion sorgt für Chaos am DE-CIX

Die hatten einen Blödout

2. IBM Zahlen enttäuschen die Finanzmärkte

Quod erat expectandum

3. SAP passt Preismodell bei Lizenzen an Digitalisierung an

Same same but different



Digitaler Arbeitsplatz in KMUs und dem Mittelstand – zentraler Baustein der Digitalisierung

  • In kleinen und mittelständischen Unternehmen ist die Bereitstellung eines digitalen Arbeitsplatzes einer der zentralen Bausteine der Digitalisierungsstrategie.
  • Die gemeinsam mit der Telekom Deutschland GmbH erstellte empirische Studie “Digitale Arbeitsplatzgestaltung - Hub für vernetztes Arbeiten” belegt, dass mehr als die Hälfte (59 Prozent) der KMUs und Mittelständler in Deutschland in den kommenden 24 Monaten einen modernen, vernetzten Arbeitsplatz bereitstellen wollen.
  • Eine höhere Produktivität und schnellere Zusammenarbeit sind die zentralen Zielsetzungen hinter den Initiativen, um sich zukünftig im digitalen Wettbewerb zu behaupten.
  • Mehr als 90 Prozent der Entscheider gaben zu Protokoll, ihre Investitionen in den digitalen Arbeitsplatz ihrer Mitarbeiter in den kommenden Jahren zu steigern.

Continue reading “Digitaler Arbeitsplatz in KMUs und dem Mittelstand – zentraler Baustein der Digitalisierung” »




Wir brauchen keine Digitalen Leader! Ein Kommentar.

Am 26. Januar erschien im Crisp-Newsletter ein Beitrag über die gestiegenen Ansprüche an Führungskräfte. In diesem argumentiert der Autor, dass sich die Marktbedingungen durch die Digitalisierung verändert hätten. Beschäftigungen flexibler geworden seien, letztlich heute exponentiell mehr Kandidaten als potentielle Führungskräfte zur Verfügung stünden, da Herkunft und Wohlstand keine Rolle mehr spielten. Diese „neue Klasse der Führungspersönlichkeiten unterscheide sich damit fundamental von denen vergangener Generationen“. Der Digital Leader würde im Kern zum „Umsetzer einer interdisziplinären, unternehmensweiten Digitalisierungsbewegung.“. Es folgt eine Liste von essentiellen Eigenschaften, die eine Führungskraft haben solle. Zwei Drittel davon mit direktem Bezug zu IT- oder Digitalisierungstechnologien oder Skills wie Cloud, AI, IT-Innovationen. Continue reading “Wir brauchen keine Digitalen Leader! Ein Kommentar.” »



The Digital Dream – Leadership im digitalen Zeitalter definiert traditionelles Management neu

Seit mehreren hundert Jahren, etwa mit Beginn der industriellen Revolution, prägen Unternehmen als funktionaler Zusammenschluss von Kapital, Maschinen, Wissen und Menschen die Wirtschaft. Insbesondere in den klassischen Wirtschaftstheorien des 20. Jahrhunderts wird auf Basis dieser gegebenen Situation der Markt und das wirtschaftliche Weltgeschehen erklärt. Doch bereits in den 1930er Jahren wurde dieses Geschehen bereits einmal hinterfragt. Continue reading “The Digital Dream – Leadership im digitalen Zeitalter definiert traditionelles Management neu” »



Deutschland bald auf Autopilot? Automation als Enabler im digitalen Geschäft

  • Automation verspricht immense wirtschaftliche Potenziale, da sie die drei großen Treiber Kosten, Zeit und Qualität adressiert. Neue Studie untersucht Status Quo und skizziert Chancen und Herausforderungen einer automatisierten Wirtschaft.
  • Zwei Drittel der Entscheider sehen Automatisierung als wesentlichen Erfolgsfaktor ihrer IT-Prozesse sowie als zentralen Enabler für die Umsetzung und Skalierung der digitalen Geschäftsmodelle und -Prozesse.
  • Verlust durch Handarbeit – € 540 Mio. IT-Budget in 2017 verloren: Nach aktuellen Prognosen von Crisp Research verloren deutsche Unternehmen im Jahr 2017 rund 540 Mio. Euro an IT-Budget durch eine unzureichende Automatisierung ihrer IT-Infrastruktur und der zugehörigen IT-Betriebsprozesse.
  • Viel Luft nach oben: Bei der Selbsteinschätzung zum Automatisierungsgrad der derzeitigen IT- und Geschäftsprozesse herrscht Ernüchterung. Derzeit fahren nur 6 Prozent der Entscheider ihr Unternehmen im Autopilot-Modus.

Continue reading “Deutschland bald auf Autopilot? Automation als Enabler im digitalen Geschäft” »



Neue Wege gehen – Security by Design vereint Digitalisierung, Datenschutz, Sicherheit & Mitarbeiter

  • Mit den immer intensiveren Digitalisierungsbestrebungen der Unternehmen werden täglich neue digitale Produkte und Services entwickelt und sollen den Unternehmen das Wachstum der nächsten Jahre und die Wettbewerbsfähigkeit sichern
  • IT-Sicherheit und Datenschutz sind insbesondere in Deutschland hochsensible Themen, die im Rahmen des Innovationsdrucks und immer kürzerer Going-Live-Zeiten bisweilen in den Hintergrund gerückt werden
  • Für die Einhaltung regulatorischer Anforderungen, aber vor allem auch der Langfristigkeit der neuen Produkte und Innovationen, muss IT-Sicherheit noch stärker ein Teil der neuen digitalen Produkte und Services werden
  • Security by Design ist eine Möglichkeit, wie Unternehmen zügig und mit klaren Vorgaben die IT-Sicherheit in die bestehenden und neuen IT-Assets bringen können - dabei geht es vor allem um einen kulturellen Wandel

Continue reading “Neue Wege gehen – Security by Design vereint Digitalisierung, Datenschutz, Sicherheit & Mitarbeiter” »



Die Kernhandlungsfelder auf dem Weg zur wirklich digitalen Organisation

  • Anpassung an eine Welt im Wandel stellt Entscheider vor eine Vielzahl an Herausforderungen
  • Wettbewerbsdruck, Kundenorientierung, Digitalisierung und flexible Arbeitswelten als zentrale Themenfelder
  • Kernhandlungsfelder auf dem Weg zur digitalen Organisation als Orientierung zur Entwicklung eines ganzheitlichen Zielbilds

Continue reading “Die Kernhandlungsfelder auf dem Weg zur wirklich digitalen Organisation” »



Multi Cloud in Deutschland – die neue Generation digitaler Infrastrukturen

  • Das Thema Hybrid und Multi Cloud kommt in deutschen Unternehmen gerade erst richtig in Fahrt, sie ist die logische Konsequenz der steigenden Cloud-Adoption und Relevanz der Technologie
  • Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die neuen, digitalen Workloads ganz neue Anforderungen an die Infrastruktur stellen und eine Plattform nur selten all diese Anforderungen abbilden kann, bildet sich dieser Multi-Cloud-Standard heraus
  • Der Aufbau und Betrieb dieser vernetzten und mächtigen Plattform ist keine Trivialmaschine. Die Relevanz und Verantwortung der Managed Service Provider steigt - von der Planung über die Migration bis hin zum laufenden Betrieb

Continue reading “Multi Cloud in Deutschland – die neue Generation digitaler Infrastrukturen” »



Crisp Vendor Universe – Machine Learning: Technologie-Anbieter und Dienstleister im Vergleich

  • Ohne künstliche Intelligenz geht nichts! Machine Learning avanciert zum elementaren Wertschöpfungs- und Erfolgsfaktor der Digitalisierung deutscher Konzerne und Mittelständler.
  • Hohes Innovationstempo - wenig Transparenz! Die rasante Marktentwicklung macht es IT- und Digitalisierungsentscheidern schwer, die richtigen Machine Learning-Technologien, Anbieter und Dienstleister auszuwählen.
  • Klasse statt Masse! - Im hochspezialisierten Markt für Machine Learning sind vor allem Kompetenz und nicht schiere Unternehmensgröße gefragt. So werden Spezialisten und Startups neben den globalen Cloud- und IT-Größen zu gefragten Beratungs- und Technologiepartnern.
  • Im Rahmen des “Crisp Vendor Universe - Machine Learning” analysierte Crisp Research über 110 Technologie- und Dienstleistungsanbieter, aus denen u.a.  BigML, Alexander Thamm und The unbelievable Machine Company als Marktführer in der DACH-Region hervorgegangen sind. Neben den globalen Schwergewichten Microsoft, AWS, Google und IBM zeichnen sich speziell diese Unternehmen als Accelerator aus, die ihre Kunden optimal bei der Beschleunigung ihrer Analyticsprozesse und der Etablierung datenbasierter Geschäftsmodelle unterstützen.

Continue reading “Crisp Vendor Universe – Machine Learning: Technologie-Anbieter und Dienstleister im Vergleich” »



Raus aus der Systemhaus-Krise, rein in die Multi Cloud-Welt (Teil 1)

  • Viele Systemhäuser stecken in der Krise, denn immer mehr Unternehmen transformieren ihre IT weg von klassischen On-Premise Lösungen hin zu Cloud-basierten Services.
  • Unternehmen benötigen hierzu allerdings externe Partner bei Planung, Aufbau und Betrieb einer modernen IT-Infrastruktur. Managed Public Cloud Provider sind derzeit die gefragtesten Dienstleister und bauen, betreiben und optimieren komplexe Cloud-Architekturen der Unternehmen.
  • Klassische Systemhäuser und Systemintegratoren müssen nun nachziehen, um den zunehmenden Umsatzrückgang und die sinkende Nachfrage im Kerngeschäft zu bekämpfen.
  • Die Chancen für die Transformation vom IT-Handwerker zu einem wachstumsstarken Managed Public Cloud Provider stehen gut, falls die Systemhäuser es schaffen, die notwendigen Skills aufzubauen.

Continue reading “Raus aus der Systemhaus-Krise, rein in die Multi Cloud-Welt (Teil 1)” »



IoT-Plattform Auswahl – Wie CIOs die richtige Entscheidung für ihre IoT-Projekte treffen

IoT-Plattformauswahl als strategischer Erfolgsfaktor

Das „Internet der Dinge“ (IoT) hat die europäischen Unternehmen mittlerweile fest im Griff. Die Frage, wie sich Produktions-, Logistik- und Wertschöpfungsketten mittels Sensorik und intelligenter Analysemechanismen weiter optimieren oder zu neuen Business Modellen kombinieren lassen, treibt gerade die Technologie- und Industrieunternehmen um („Industrie 4.0“). Continue reading “IoT-Plattform Auswahl – Wie CIOs die richtige Entscheidung für ihre IoT-Projekte treffen” »



Das Kapital im digitalen Zeitalter – Politische Gestaltungsspielräume in der Welt Algorithmen

Verantwortung übernehmen – Soziale Marktwirtschaft gestalten

Beitrag für die Jubiläumsschrift25 Jahre Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung

Das Internet als Betriebssystem moderner Volkswirtschaften

Im Gegensatz zu Mitte der 90er Jahre, als das Internet an den Anfängen seiner technologischen und kommerziellen Entwicklung stand, ist das Internet heute eine global ausgebaute Infrastrukturplattform, auf der sich mehr als drei Milliarden Menschen täglich austauschen, lernen, arbeiten, Ehepartner finden, Hausgeräte steuern oder Autos und Lebensmittel kaufen.

Das Internet ist nicht nur globales Leitmedium, sondern zum Betriebssystem moderner Volkswirtschaften geworden. Nutzerfreundliche Software, günstige mobile Endgeräte, hohe Bandbreiten und unbegrenzte Rechenleistung aus weltweit vernetzten Cloud-Rechenzentren bieten für Unternehmen und Konsumenten einen schier unbegrenzten Interaktionsraum. Und dieser Interaktionsraum unterliegt bislang nur einer geringen Regelungsdichte. Im Vergleich zu ähnlichen Technologien und Industriezweigen ähnelt das Internet heute, auch aufgrund seiner heterogenen und dezentralen Struktur, aus Regulierungsperspektive immer noch dem Wilden Westen. Es gilt weitestgehend das Gesetz des Schnelleren bzw. des Stärkeren. Wer zuerst an die Daten der Anwender gelangt, kann diese langfristig kommerzialisieren, Wettbewerber ausschließen und Monopolrenditen erzielen. Continue reading “Das Kapital im digitalen Zeitalter – Politische Gestaltungsspielräume in der Welt Algorithmen” »



Datenschutz als Teil der digitalen Produkt-DNA

„Digitale Revolution“. „Big Data“. “Industrie 4.0“. Schlagwörter in einem neuen Zeitalter, die Gewicht haben. IT-Systeme, Mensch und Maschine verschmelzen immer mehr entlang der Wertschöpfungskette. Crisp Research geht davon aus, dass bis zum Jahr 2025 nahezu 30 Mrd. Geräte miteinander vernetzt sind. Daraus resultiert ein gewaltiger Datenberg, welcher auf der einen Seite einen enormen wirtschaftlichen Nutzen mit sich bringt und in den kommenden Jahren für Unternehmen der Erfolgsfaktor schlechthin sein wird. Daten werden zunehmend zum Rohstoff und haben immer mehr Gewicht in der Entscheidungsfindung im operativen sowie im strategischen Bereich. Allerdings stellt sich auf der anderen Seite die Frage, ob wir unsere Daten noch selber kontrollieren und steuern können. Maschinen übernehmen auf Basis von Machine Learning und Artificial Intelligence immer mehr Verantwortung. Die Global-Player der Branche haben allein in 2015 mehr als 10 Mrd. US Dollar in die Fertigung und Entwicklung in datengetriebene und automatisierte Systeme investiert. Intelligente Maschinen werden vor allem im Finanzwesen, in der produzierenden Industrie, im Dienstleistungssektor und im Gesundheitswesen eingesetzt.

Continue reading “Datenschutz als Teil der digitalen Produkt-DNA” »




Machine Learning in der Industrie

Machine Learning in der Industrie - Wie Verfahren der künstlichen Intelligenz zum elementaren Digitalisierungsbaustein der globalen Industriekonzerne werden

Mit der zunehmenden Digitalisierung steigt auch in der Industrie der wertschöpfende Anteil der IT. Mit dem Einzug des Internet der Dinge werden immer mehr Daten produziert, die gesammelt, analysiert und nutzbar gemacht werden wollen. Industrieunternehmen werden immer mehr zu IT- und Software-Unternehmen. Wer nicht mitmacht, wird abgehängt. Mit steigender Datenmenge und fortgeschrittener Automatisierung nehmen Machine Learning und Künstliche Intelligenz immer mehr Einzug in die Industrie. Continue reading “Machine Learning in der Industrie” »



Das Rechenzentrum: Die logistische Drehscheibe der Digitalisierung

Digitalisierung. Es ist schon erstaunlich, wie es ein einzelner Terminus geschafft hat, in so kurzer Zeit zu einem Albtraum für Unternehmenslenker und IT-Entscheider weltweit aufzusteigen und zu einer Chance für Startups und neue Märkte zu werden. Was bereits seit vielen Jahren ununterbrochen fortschreitet und mit Kodak oder Blockbuster schon vor Jahren erste Opfer hervorgebracht hat, zeigt seit geraumer Zeit auch deutliche Auswirkungen in anderen Industrien und auf Unternehmen jeglicher Größe. Continue reading “Das Rechenzentrum: Die logistische Drehscheibe der Digitalisierung” »



Bye, Bye ISDN – Welche Auswirkungen hat die Abschaffung der ISDN-Netze für den deutschen Sicherheitsmarkt?

Der Sicherheitsmarkt gehört historisch bedingt eher zu den Märkten mit langfristigen Investitionen und langsamen Innovationszyklen. Doch durch die Digitalisierung in Unternehmen und den damit verbundenen technischen Neuerungen wird sich in Zukunft auch im Markt für Gebäude- und Objektsicherung so einiges verändern. Gerade in den nächsten Jahren kommt auf die Unternehmen durch die Abschaffung der alten ISDN-Netze eine große Umstellung zu, da neben den Telefonanlagen auch viele Gefahrenmeldeanlagen auf das Internet Protocol (IP) umgestellt werden müssen. Dies ist ein guter Grund für Unternehmen ihre zukünftige Sicherheitsstrategie zu überdenken, vor allem auch vor dem Hintergrund von steigenden Einbruchsraten und Sicherheitsbedrohungen durch neue Technologien, wie z.B. Drohnen. Continue reading “Bye, Bye ISDN – Welche Auswirkungen hat die Abschaffung der ISDN-Netze für den deutschen Sicherheitsmarkt?” »



Die Digitalisierung führt die Unternehmensagenda von Familienunternehmen an

Familienunternehmen sind wichtig für die deutsche Wirtschaft, denn als großer Teil des Mittelstandes beschäftigen sie die meisten Arbeitnehmer und tragen durch ihre Innovationsfähigkeit und Technologiekompetenzen zu einer florierenden Wirtschaft bei, die sich derzeit im digitalen Wandel befindet.

Im Zuge der digitalen Transformation finden sich deutsche Familienunternehmen zwischen den beiden Polen Tradition und Innovation wieder. Tradition im Sinne ihrer langfristigen Orientierung und dem Ziel der Fortführung der Anteilseigenschaft ihrer Eigentümerfamilie. Und Innovation im Sinne der neuen Anforderungen von schnellen Technologieentwicklungen und Veränderungsprozessen durch den digitalen Wandel.

Continue reading “Die Digitalisierung führt die Unternehmensagenda von Familienunternehmen an” »



Digitize [IT] – Bei den Infrastrukturen fängt es an

Das Schlagwort „Digitalisierung“ ist in aller Munde und setzt viele Unternehmensentscheider unter Druck diesem Trend zu folgen. Die Entwicklung von neuen, digitalen Geschäftsmodellen, das Herausarbeiten von agilen Vorgehensweisen und ein genereller kultureller Wandel innerhalb der Unternehmen steht hierbei meist im Vordergrund. Vergessen wird bei diesem Thema jedoch oftmals etwas Grundlegendes: Nicht nur die Prozesse nah am Kunden unterliegen Veränderungen, auch die IT-Infrastrukturen müssen den kürzeren Innovationszyklen und größeren Datenmengen durch IoT und Co. angepasst werden. Denn nur dann, wenn die Infrastrukturen die veränderten Anforderungen erfüllen, sind die Voraussetzungen geschaffen, um digitale Produkte und Prozesse zu liefern. Doch an welchen Stellschrauben kann ein CIO drehen, um einen schnellen Digitalisierungserfolg zu verbuchen? Welche Trends sehen die Entscheider im Kontext der Digitalisierung und welche Rolle spielen Managed Service Provider im Rahmen der Digitalisierung? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der neuen Studie Disruption im Datacenter – IT Management im Kontext der digitalen Transformation“ von Crisp Research im Auftrag der Nexinto GmbH angegangen.

Continue reading “Digitize [IT] – Bei den Infrastrukturen fängt es an” »