Samsung plant Enterprise Cloud Services für mobile Geräte

Samsung plant mit der Entwicklung eigener Cloud Services, um damit seine Galaxy Tablets und Smartphones attraktiver für Unternehmen zu machen. Das erzählte Vice President of Enterprise Sales von Samsung Mobile, Dave Lowe der InfoWorld am letzten Mittwoch während einer Veranstaltung in New York. Da immer mehr Mitarbeiter eigene Endgeräte mit ins Unternehmen bringen, sehe Samsung die Notwendigkeit, eigene Cloud Services anzubieten, um damit die verschiedenen Geräte sowie unterschiedlichen Betriebssysteme mit dem Unternehmen zu verbinden.

Samsung plant Enterprise Cloud Services für mobile Geräte

Samsungs Portfolio setzt sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Produkte zusammen, darunter Smartphones, Tablets, PCs und Thin Clients mit verschiedener Hardware und Betriebssystemen. Laut Samsung steigt das Interesse an Android, Windows 8 und Windows Mobile Geräten, wodurch Unternehmen nicht mehr herum kommen, Cloud Services bereitzustellen, damit die Daten bequem zwischen diesen Geräten ausgetauscht werden können. Samsung wird sich daher darauf konzentrieren, in Zukunft eigene Cloud Services anzubieten. Wann das allerdings passieren wird, lässt das Unternehmen offen. Aktuell arbeitet Samsung mit anderen Anbietern zusammen um eigene Lösungen über die Cloud bereitzustellen.

Ich sag es ja schon länger, die "Mobile Cloud" ist der wahre Megatrend!


Bildquelle: http://www.globallearninggroup.com

Share on: