Wachstum & Internationalisierung – Dr. Stefan Ried verstärkt das Team von Crisp Research

In eigener Sache. Wir freuen uns sehr Ihnen mitteilen zu dürfen, dass sich auch zu Beginn des Jahres 2017 das Team von Crisp Research weiter verstärkt. So wird das Wachstums- und Innovationsthema „IoT“ nun prominent und kompetent von Dr. Stefan Ried verantwortet und fest als neue Practice etabliert. Der erfahrene Analyst und CTO wird ab April 2017 als Principal Analyst und Practice Lead IoT die Research- und Beratungsaktivitäten zum Themenkomplex Internet der Dinge und Industrie 4.0 leiten. Continue reading “Wachstum & Internationalisierung – Dr. Stefan Ried verstärkt das Team von Crisp Research” »



Cloud Next – Metamorphose von AWS, Google & Co. zur Enterprise Cloud Platform

  • Die großen Public Cloud-Plattformen wandeln sich zunehmend zur echten Alternative für die Enterprise-IT
  • Viele Public Cloud-Anbieter passen sukzessive ihre Support- und Service-Konzepte den Bedürfnissen der Unternehmenskunden an
  • Zahlreiche Partnerschaften und Allianzen zwischen den „traditionellen“ IT-Anbietern und Public Cloud Providern befördern die Vielfalt und Offenheit im Sinne der Kunden
  • Deutschland steht als Investitionsstandort für Public Cloud-Anbieter weiterhin im Fokus und dient als Hub

Enterprise-First: Ankündigungen auf AWS Re:Invent und Google Next zielen klar auf Bedürfnisse der Enterprise-Kunden

Nachdem in der ersten Dekade des Cloud Computing vor allem Startups und Internetfirmen die Nachfrage und Innovationsstrategien von AWS, Google und Azure geprägt haben, zeigt sich nun deutlich, dass die nächste Dekade den klassischen Unternehmenskunden gehört. Der Ressourcenbedarf an IaaS-, PaaS- und Analytics-Diensten ist enorm, getrieben durch die digitale Transformation und Initiativen im Kontext von IoT und Industrie 4.0. Das gilt insbesondere für Deutschland mit seiner Stärke im Bereich der Export- und technologieorientierten Unternehmen im Maschinenbau, der Automobil- und Elektroindustrie. Continue reading “Cloud Next – Metamorphose von AWS, Google & Co. zur Enterprise Cloud Platform” »




Mobile World Congress: 5 Dinge, die uns bewegen

  • Der Mobile World Congress 2017 ist zu Ende gegangen. Crisp Research blickt auf die auffälligsten Ankündigungen und Entwicklungen.
  • Neben der Vormachtstellung von Industrie- und Automotive-Unternehmen waren es vor allem Netzwerk-Technologien und IoT-Software, die als bemerkenswerte Entwicklungen das Event beherrschten.
  • Bahnbrechende Entwicklungen im Smartphone Markt hinsichtlich neuer Funktionen und Co. kommen nicht mehr von den Herstellern selbst.

Als wichtigste Plattform für Mobility-Technologien von heute und morgen lädt die GSMA alljährlich zu seinem Klassentreffen – dem Mobile World Congress in Barcelona ein. Mobile Technologien, gerne auch mal weiter gefasst als Smartphones und Apps, gelten hier als Herzstück der Technologie-Innovationen der Zukunft. Deswegen stand der diesjährige Kongress auch unter dem Motto „The Next Element“ und soll die elementare Funktion der gezeigten Technologien noch einmal unterstreichen. Continue reading “Mobile World Congress: 5 Dinge, die uns bewegen” »



Interview mit Dominik Schiener, Co-Founder von IOTA (08.03.2017)

Dominik Schiener ist Co-Founder von IOTA, einem Berliner Startup, das eine Blockchain-ähnliche Lösung für die M2M-Bezahlung für Services mit Micropayments im Internet of Things entwickelt hat. Im Interview erzählt der 21-jährige, der bereits seit 7 Jahren sein Geld mit dem Computer verdient, über seine bisherigen Aktivitäten, sein aktuelles Startup und seine Pläne.

Continue reading “Interview mit Dominik Schiener, Co-Founder von IOTA (08.03.2017)” »



Conversational Interfaces: Innovationsführer, Ökosysteme und Potentiale in der Mensch-Maschine-Schnittstelle?

Conversational Interfaces bieten in vielen Bereich des Alltags und der Arbeitswelt eine Erleichterung in der Kommunikation. Der intuitive Zugang zu Daten und deren Verarbeitung wird durch die sprachliche Interaktion optimiert.
● Innovationen werden aktuell durch Konsumentenprodukte vorangetrieben, ähnlich wie bei der Entwicklung der Grafikkarten vor Jahrzehnten.
● Ein starkes Ökosystem und die Integration von mannigfaltigen Schnittstellen sind ein Schlüssel für ein erfolgreiches Produkt. Dabei müssen auch Unternehmensgrenzen und -barrieren überschritten werden.
● In komplexen Umgebungen wird noch viel Forschung betrieben werden müssen, damit die Interfaces in jeder Lebenslage verlässlich und zielgerichtet genutzt werden können. Auch eine Fusion mit anderen Technologien, wie beispielsweise der Gestensteuerung oder Virtual Reality, ist notwendig. Continue reading “Conversational Interfaces: Innovationsführer, Ökosysteme und Potentiale in der Mensch-Maschine-Schnittstelle?” »



Erfolgsfaktor Community- Die Stärke von Coworking Spaces liegt im Netzwerken

Als Initiator und Zentrum von Austausch und Vernetzung haben sich Coworking Spaces in den letzten Jahren in Deutschland etabliert.

Die steigende Anzahl der Coworking Spaces und Shared Offices weltweit, aber auch zunehmend in Deutschland verspricht immer größer werdende (Business-)Netzwerke, die strategische Vorteile, aber auch Herausforderungen mit sich bringen können. Schon frühzeitig braucht es Umgangsformen und bestimmte Verhaltensregeln für die heterogene Coworking-Community und ebenso für die Entscheider, die ihre Mitarbeiter in dieses Netzwerk bringen möchten, um von Ideen und dem Know-How der anderen zu profitieren. Continue reading “Erfolgsfaktor Community- Die Stärke von Coworking Spaces liegt im Netzwerken” »




Chatbots Teil 2: Anbieterüberblick

Dieser Analyst View ist Teil 2 einer Serie zu dem Thema Chatbots. Bereits veröffentlicht ist Teil 1: 2017 - Das Jahr der Chatbots?

Chatbots sind einer der Top-10-Technologietrends 2017. Das haben auch alle großen  großen Player der IT-Branche erkannt und positionieren sich mit entsprechenden cloudbasierten Plattformen und APIs. Die damit einhergehenden Anwendungsmöglichkeiten sind insbesondere auch für den B2B-Einsatz zunehmend relevant (siehe auch: Bots und Assistenten – Von automatisierten Workflows & Aufgaben zur persönlichen Assistenz): Continue reading “Chatbots Teil 2: Anbieterüberblick” »




Snap-Google-Deal über 2 Mrd. USD zeigt die Dynamik des IaaS-Marktes

  • Ausgaben für Public IaaS steigen auf rund 35 Mrd. USD in 2017
  • Snap schließt Vertrag mit Google über 2 Mrd. IaaS für 5 Jahre ab
  • Machine Learning und IoT als Wachstumstreiber
  • Neue Player im IaaS-Markt: Alibaba und Huawei; was ist mit Bosch und Facebook?

Mehr als 35 Mrd. USD für Infrastructure-as-a-Service im Jahr 2017

Die weltweite Nachfrage nach IaaS und Plattformdiensten ist ungebrochen. Angetrieben durch die Digitalisierung der Unternehmen, steigen die Ausgaben in 2017 nochmals um knapp die Hälfte von 23,5 Mrd. USD in 2016 auf 34,7 Mrd. USD in 2017 (47 Prozent Wachstum). Continue reading “Snap-Google-Deal über 2 Mrd. USD zeigt die Dynamik des IaaS-Marktes” »



Coworking Spaces – Typologie & Landkarte der neuen Kreativ-Hotspots

  • Coworking Spaces werden zum Unternehmensphänomen. Als Testlabor für den digitalen Arbeitsplatz, als innovativer Freiraum für Mitarbeiter und als Netzwerk-Plattform werden auch Unternehmen darauf aufmerksam und machen es zu einem wichtigen Business Trend 2017
  • Die Hot Spots der Coworking Landscape befinden sich vor allem in großen Städten wie Berlin, München und Hamburg. Die richtige Standortwahl mit dem Zugang zu einer gut ausgebauten Infrastruktur und Professionals sind wichtige Grundvoraussetzungen, die Entscheider für den Erfolg berücksichtigen müssen.
  • Unterschiedliche Initiatoren, Zielgruppen und branchenspezifische Anforderungen an Coworking Spaces tragen zu einem attraktiven Netzwerk bei. Crisp Research unterscheidet 5 Kerntypen von Coworking Spaces

In unserer modernen Arbeitskultur sind abgeschottete Einzelbüros ohne jeglichen Kontakt zur Außenwelt längst kommunikativeren Alternativen gewichen. Coworking Spaces unterscheiden sich mehr, denn die meisten anderen Konzepte von der klassischen Bürogemeinschaft, indem sie durch die Interaktion einer offenen Community in einer kreativen Arbeitsatmosphäre in einem bestens ausgestatteten Digital Workspace agieren, der sinnbildlich als Antriebsmotor für innovative Ideen fungiert. Dieses Konzept der Coworking Spaces genießt in Deutschland immer größere Beliebtheit, nicht zuletzt aufgrund der großen Zustimmung unter den Arbeitnehmern, da sich die Coworking Spaces ideal als Treffpunkt zum Netzwerken und Raum zum kreativen Denken insbesondere für Projektteams darstellen. Für Unternehmen bietet diese neue Form des Zusammenarbeitens vielerlei Vorteile, da arbeitnehmerfreundliche und zugleich kreativitätsfördernde Maßnahmen ein unerlässlicher Garant für eine erfolgreiche Wettbewerbsposition darstellt und darüber hinaus noch das Potential der Kosteneinsparung mit sich bringt. Wohingegen raumgebundene Technologien die Zusammenarbeit in der Vergangenheit noch erschwert haben, bietet der Digital Workplace zudem mittlerweile die nötige Flexibilität, welche eine unabdingbare Voraussetzung darstellt um ein unkompliziertes Coworking zu ermöglichen. Continue reading “Coworking Spaces – Typologie & Landkarte der neuen Kreativ-Hotspots” »



Neue Studie: Machine Learning im Unternehmenseinsatz

„AI-First“ – so lautet mittlerweile das Mantra vieler Technologie-CEOs von Google bis Microsoft. Doch was ist dran am Hype rund um das Thema Künstliche Intelligenz?

Fakt ist, dass die Kombination aus günstiger Rechenleistung, großen Datenmengen und optimierten Algorithmen die Innovationsleistung von Machine Learning-Verfahren derzeit exponentiell steigen lässt. Was vor 3 Jahren noch unrealistisch erschien, ist heute Realität. Von der Spracherkennung, über die medizinische Diagnostik bis hin zum autonomen Fahren existieren schon heute vielfältige Einsatzbereiche für Verfahren der Künstlichen Intelligenz. Im Kontext der digitalen Transformation erweitert sich dieses Einsatzspektrum noch weiter und reicht vom Unternehmensrechenzentrum, über die Steuerung von Fertigungsanlagen (Industrie 4.0) bis hin zur Überwachung von vernetzten Geräten (IoT). Nach aktuellen Prognosen von Crisp Research werden im Jahr 2017 weltweit schon rund 4,3 Mrd. Euro in Machine Learning-Technologien, Services und -Projekte investiert. Continue reading “Neue Studie: Machine Learning im Unternehmenseinsatz” »




Grid von Slack – endlich ein Enterprise-geeignetes Produkt?

  • Slack hat kürzlich mit der Ankündigung der Enterprise-Plattform Grid einen weiteren Schritt zu einem echten Enterprise-Angebot gemacht.
  • Neue Admin-Funktionen, mehr Security und regelbasierte Nutzergruppen sorgen dafür, dass Slack noch besser die Anforderungen großer Unternehmen abdeckt.
  • Zunehmend drängen neue Anbieter und Mitbewerber für Chat-based Collaboration auf den Markt, die den Gedanken von Slack & Co. aufnehmen und teilweise für spezifische Anforderungen weiterentwickeln.
  • Slack Grid ist ein wichtiger Schritt, aber die Entscheider sollten aufpassen. Noch sind die Angebote von der Stange zum Teil nicht weit genug, um auch ganz spezielle Anforderungen abdecken zu können.

Continue reading “Grid von Slack – endlich ein Enterprise-geeignetes Produkt?” »



Researchphase hat begonnen: “Crisp Vendor Universe – Machine Learning”

Machine Learning zählt derzeit zu den führenden Technologietrends. Egal ob Sprach- oder Bilderkennung, autonomes Fahren oder IoT-Projekte – die neuen digitalen Lösungen und Produkte sind ohne Verfahren des Machine Learning und der künstlichen Intelligenz nicht denk- und realisierbar. Schon über zwei Drittel der deutschen Unternehmen beschäftigen sich aktiv mit dem Thema. Nach aktuellen Prognosen von Crisp Research werden im Jahr 2017 weltweit rund 4,3 Mrd. Euro in Machine Learning-Technologien, Services und -Projekte investiert.

Die große Bandbreite an Machine Learning-Funktionen und -Diensten, die unterschiedlichen Algorithmen und Lernstile-, sowie die Vielfalt von Einsatzszenarien sorgen für eine sehr hohe Komplexität. Um IT- und Digitalisierungsentscheider, Unternehmensstrategen sowie IT-Einkäufer bei der Identifikation, Evaluierung und Auswahl relevanter und geeigneter Technologie- und Dienstleistungsanbieter zu unterstützen, führt Crisp Research im Kontext von Machine Learning derzeit einen unabhängigen Anbietervergleich namens „Crisp Vendor Universe – Machine Learning“ durch.

Nach einer einheitlichen und standardisierten Bewertungsmethodik werden Stärken und Schwächen der Anbieter transparent und vergleichbar dargestellt. Weiterhin bietet die Analyse eine differenzierte Positionierung der Anbieter nach Markt- und Technologiesegmenten in Quadranten, klare Kriterien für das Erstellen von Shortlists und die Investitionsplanung sowie Anregungen für eigene Projekte und Benchmarks.

Mit dem “Crisp Vendor Universe - Machine Learning” führt Crisp Research erstmals einen unabhängigen Vergleich relevanter Technologie- und Service-Provider im Kontext von Machine Learning durch. Der gleichnamige Report wird im April 2017 erscheinen und soll IT- und Digitalisierungsentscheidern einen einheitlichen Marktüberblick liefern. Im Mittelpunkt des Anbietervergleichs stehen die folgenden Marktsegmente:

Marktsegment Beschreibung
Machine Learning
-as-a-Service
Plattformen, die Machine Learning-Funktionen (z.B. Bilderkennung, Spracherkennung, Textanalyse etc.) via API als Service bereitstellen und abrechnen („as-a-Service“). Dabei sind Rechenleistung, Softwarekomponenten und Machine-Learning-Modelle sowie die angewandten Algorithmen integraler Service- und Preisbestandteil.
Machine Learning Platforms & Software Advanced Analytics bzw. Data Science-Software Plattformen, welche die Entwicklung, Modellbildung, Training und Verwaltung sowie das Processing von Machine Learning-Verfahren und Algorithmen ermöglichen und dabei verschiedene Deployment-Varianten (On-Prem, Hosted, Cloud) unterstützen.
Machine Learning Dienstleister IT-Dienstleister, welche Kunden im Kontext von Machine Learning und künstlicher Intelligenz durch Beratung, Training, Implementierung, Datenaufbereitung und -Analyse sowie dem Betrieb von Machine Learning-basierten Plattformen und Systemen unterstützen.

Mehr Informationen zur Methodik und den Selektionskriterien der relevanten Anbieter erhalten Sie auf unserer Website sowie von unseren Projektleitern Björn Böttcher und Anna-Lena Schwalm.

Einen Überblick zu unseren bereits durchgeführten Research-Missionen und Anbietervergleichen finden Sie unter diesem Link.



Interview mit Jürgen Schaar, Gründer des IoT- und Blockchain-Startups Blockchainfirst, 30.01.2017

Vor einigen Tagen haben wir den Unternehmer Jürgen Schaar kennengelernt, der uns mit seinem in Singapur gegründeten Startup Blockchainfirst beeindruckt hat, das Blockchain- und IoT-Technologien verbindet. Auf dieser Basis entwickelt Blockchainfirst vielversprechende IoT-Produkte, deren Nutzung mit Smart Contracts geregelt und mit Kryptowährungen wie Bitcoin bezahlt werden kann. Jürgen Schaar hat sich für die Gründung in Singapur entschieden - wo man Unternehmen mittels Blockchaintechnologien gründen kann - weil Asien aus seiner Sicht eine Schlüsselrolle in der Hardware- und auch Softwareentwicklung spielt. Seine Erfahrungen teilt er gern und spricht Empfehlungen für Unternehmen und Startups in Deutschland aus. Das Interview führte Moritz Strube, Senior Analyst bei Crisp Research. Continue reading “Interview mit Jürgen Schaar, Gründer des IoT- und Blockchain-Startups Blockchainfirst, 30.01.2017” »



2017 – Das Jahr der Chatbots?

“Bots sind die neuen Apps”, so Satya Nadella, der CEO von Microsoft. Crisp Research hat Chatbots als einen der Top-10-Technologietrends 2017 bzw. Top-5-Mobilitätstrends für 2017 identifiziert. Andere sprechen sogar davon, dass Chatbots Websites und Apps “töten” werden. Dabei ist das Thema nicht neu. Bereits seit vielen Jahren gibt es sogenannte “Sprachdialogsysteme”, mit denen wir sehr gemischte Erfahrungen gemacht haben - und immer noch machen. Was ist nun neu? Und was ist für 2017 zu erwarten? Continue reading “2017 – Das Jahr der Chatbots?” »




Mobile Geschäftsprozesse 2.0 – AI-basierte Bots, Chat & Social Networks

  • Das Oberziel einer jeden Digitalisierungsstrategie sind digitale & mobile Geschäftsprozesse. Die Notwendigkeit, diese zu etablieren, steht außer Frage. Vielmehr lohnt es sich für die Entscheider, den Weg dorthin genau zu evaluieren.
  • Dank neuer Chat-basierter und integrierter Arbeitsplatzkonzepte wächst eine Kommunikations- und Collaboration-Plattform heran, die einen optimalen Nährboden für neue Ideen, produktiven Austausch und ein hohes Maß digitaler Kundeninteraktion darstellt.
  • Soziale Netzwerke wie Facebook und möglicherweise auch LinkedIn & Co. sind die optimale Plattform, um die neuen Chat-based Workspaces Realität werden zu lassen.
  • Welche Rolle spielen digitale Assistenten und Bots, Chat-basierte Arbeitsplätze und Social Networks für die neue Generation der mobilen Geschäftsprozesse? Wo sollten Entscheider in 2017 bei der Umsetzung neuer digitaler Arbeitsplatzkonzepte das Augenmerk drauf legen?

Digitale und mobile Geschäftsprozesse stehen als eines der Oberziele in nahezu jedem Digitalisierungsvorhaben der Unternehmen. Viele verfolgen das ambitionierte Ziel, dass fortan die größtmögliche Zahl an Workflows und Arbeitsabläufen gestützt durch digitale Technologien und vor allem auch mobil via Tablet, Smartphone oder Wearable ausgeführt werden kann. Mobile Geschäftsprozesse schließen dann nicht ausschließlich die Mitarbeiter und deren Projektteams ein, sondern vernetzen nach Möglichkeit auch Partner & Kunden mit Personen im Unternehmen. Continue reading “Mobile Geschäftsprozesse 2.0 – AI-basierte Bots, Chat & Social Networks” »