Strategiepapier

The Power of Data – Warum datengetriebene Unternehmen im digitalen Zeitalter erfolgreicher sind

“If you can’t measure it, you can’t improve it”, so ein Google-Vorstand in Anlehnung an den Physiker Lord Kelvin. Die digitalen Vorreiter aus der Internet- und Startup-Branche haben mittlerweile eine ganz eigene analysegetriebene Unternehmenskultur entwickelt, die komplett auf datengestützten Entscheidungen und Managementprozessen aufsetzt. Viele andere Branchen folgen nach.

Mit der digitalen Transformation nehmen Volumen und Vielfalt der Daten weiter zu. Click-Streams, Sensor- und Logistikdaten, Logs aus IT-Systemen und Interaktionen aus dem Online-Shop. Schnelle und flexible Analysemöglichkeiten sind gefragt, um Kundennähe und Innovationskraft zu stärken.

Traditionelle BI-Lösungen, die nur von Experten bedient werden können, passen nicht mehr in die neue Zeit. Es gilt getreu dem Slogan „Democratize Data“, dem Herrschaftswissen des mittleren Managements mehr Analyse- und Entscheidungskompetenz an der Basis entgegenzusetzen und Mitarbeiter zu „enablen“ mit den Unternehmensdaten konstruktiv und kreativ umzugehen.

Dabei kommt der Visualisierung der internen und externen Daten eine wichtige Rolle zu. Denn nur über die visuelle Aufbereitung werden Muster, Beziehungen und Trends in den großen Datenmengen sichtbar und prägen sich als „Story“ ein.

Cloud-basierte BI-Lösungen, die Kunden, Partner und Kollegen zusammenbringen, mobil verfügbar sind und andere cloud-basierte Datenquellen anbinden können, beeinflussen zukünftig die BI-Strategien der Unternehmen.

Download

extern: www.tableau.com

Inhaltsübersicht

  • Executive Summary
  • Data Culture – Wettbewerbsfaktor im digitalen Zeitalter
  • The Power of Data – Herrschaftswissen oder Wissensbasis für alle?
  • Data Storytelling – Visualisieren ist das neue Analysieren
  • Data Sharing und Cloud-Bi – Teilen, Verstehen, Handeln
  • Empfehlungen – Erfolgreich in der Data Economy

Presse Links