Pixar Ventures investiert in Cloud Bursting Anwendung

Eines der besten Features von Cloud Computing ist der on-Demand Zugriff auf Ressourcen ohne in diese für deren Aufbau eingangs zu investieren. Unternehmen können damit bspw. Lastspitzen bequem ausgleichen, ohne den dafür benötigten Serverpark zu besitzen und können damit ebenfalls vorausschauend planen.

Wenn in diesem Zusammenhang die vorab geplanten Ressourcen nicht mehr ausreichen, sorgt die Cloud Infrastruktur automatisch dafür, dass die tatsächlich benötigten Rechen- und Speicherkapazitäten hinzugefügt werden. Dieser Vorgang wird auch als "Cloud Bursting" bezeichnet.

Beim Cloud Bursting handelt es sich um ein Deployment Model für Anwendungen, in dem sich die Anwendung in einer Private Cloud oder einem Rechenzentrum befindet und auf Ressourcen einer Public Cloud zugreift bzw. in diese verschoben wird, wenn die lokalen Ressourcen der Private Cloud bzw. des Rechenzetrums nicht mehr ausreichen, um den optimalen Betrieb sicherzustellen. - Siehe auch "Was ist Cloud Bursting?"

Cloud Bursting ist derzeit noch nicht sehr populär, da die meisten Cloud Anbieter dieses noch nicht im Portfolio haben. Einer der wenigen Entwickler die auf Cloud Bursting setzen, bzw. enorm davon profitieren ist Pixar. Auf Grund der riesigen Datenmengen u.a. beim Rendern der Animationsfilme sehr naheliegend.

Konsequenterweise hat sich Pixar daher nun mit Microsoft und GreenButton zusammengeschlossen, um einen neuen Cloud Service für die Filmindustry zu entwickeln. Der Service wird durch GreenButton verwaltet und auf der Windows Azure Plattform von Microsoft gehostet.

Der Service soll anderen Filmemacher und Werbeagenturen dabei helfen kostengünstiger zu produzieren. U.a. wird der Service auch auf Pixars bereits vorhandene Rechenleistungen für 3D- und Animationsfilme zurückgreifen. Pixar ist allerdings nur eines von vielen Unternehmen, das von der "Cloud Bursting" Anwendung profitieren werden.

Ist "Cloud Bursting" möglicherweise der Geheimfavorit für neue Cloud Geschäftsmodelle in 2012?