Der CloudBerry S3 Explorer

Der CloudBerry Explorer ist ein Tool für die Verwaltung von Dateien innerhalb von Amazons S3 Cloud Storage. Mittels einer graphischen Benutzeroberfläche kann damit eine Verbindung zu dem S3 Account hergestellt werden, um Buckets anzulegen und Dateien zwischen dem eigenem Rechner und dem S3 Speicherplatz auszutauschen. Der CloudBerry S3 Explorer ähnelt äußerlich dem bekannten Windows Explorer, wodurch man seine Dateien innerhalb von Amazons Cloud so verwalten kann, als befinden sich diese auf dem lokalen Rechner.

Auf Grund der äußerlichen Anlehnung an den Windows Explorer, können (Windows)-Benutzer auch ohne spezielle technische Kenntnisse mit Amazon S3 ihre Dateien verwalten. Benutzer werden zusätzlich unterstützt, indem z.B. zeitaufwendige Aufgaben automatisiert werden können, und sich damit die Produktivität erhöht. Durch die vollständige Integration der Schnittstelle in Amazon S3 kann der lokale Speicher mit den S3 Speicher erweitert werden, wodurch man nicht mehr auf die bekannte "klassische" Art der Datenspeicherung auf der lokalen Festplatte angewiesen ist. Die Datenhaltung und Dateiverwaltung verhält sich dennoch so, als würden sich die Daten auf dem lokalen System befinden. Darüber hinaus können die Dateien, die sich auf dem Amazon S3 Speicher befinden auch Freunden, Bekannten oder allen anderen die über eine Internetverbindung verfügen bereitgestellt werden. Um den Zugriff zu beschränken können die Daten mit bestimmten Rechten und Passwörtern geschützt werden.

Beschreibung einzelner Funktionen

  • Durchsuchen der S3 Buckets
    Mit dem CloudBerry Explorer kann der Inhalt von S3 Buckets durchsucht und verwaltet werden. Dazu gehört z.B. das Erstellen von Buckets und Ordnern oder das Umbenennen von Dateien.

  • Kopieren von Dateien im Hintergrund
    Mit dem CloudBerry Explorer können die Dateien auch im Hintergrund zwischen Amazon S3 und dem lokalen Rechner kopiert oder verschoben werden. Die sonstigen Funktionen des Systems werden davon nicht beeinflusst. Darüber hinaus kann der Kopiervorgang angehalten und wieder fortgesetzt werden. Fehler bei der Übertragung werden wie in einer Warteschlange dokumentiert.

  • Nutzung mehrerer S3 Accounts
    Der CloudBerry Explorer unterstützt einen bis eine beliebige Anzahl von Amazon S3 Accounts.

  • Erstellen von Access Control Lists (ACL)
    Mit dem CloudBerry Explorer können mittels eines speziellen Editors Access Control Lists (ACL) erstellt werden, um damit anderen Amazon S3 Benutzern oder allen Internet Benutzern Zugriff auf den eigenen S3 Speicherplatz zu gewähren. Außerdem können die Rechte auf Bucket-Ebene vergeben werden, was sich auf alle Dateien innerhalb dieses Buckets auswirkt.

  • Kopieren von Dateien zwischen S3 Accounts
    Mit dem CloudBerry Explorer können Dateien schnell zwischen zwei Amazon S3 Accounts kopiert oder verschoben werden.

  • Erstellen öffentlicher URLs
    Mit dem CloudBerry Explorer können für ein oder mehrere Objekte öffentliche URLs generiert werden. Diese können ebenfalls zeitlich begrenzt sein und werden nach einer vorgegeben Zeit inaktiv. Über CNAMEs können die URLs lesbarer gemacht werden.

  • Konfiguration von Amazon CloudFront
    Der CloudBerry Explorer unterstützt die Konfiguration und Bereitstellung von Amazon CloudFront. Dazu wird einfach ein Bucket ausgewählt und dieser für Amazon CloudFront "aktiviert".

Funktionen

  • Verbindung zu einer beliebigen Anzahl von Amazon S3 Accounts
  • Paralleles Arbeiten mit unterschiedlichen Amazon S3 Accounts
  • Schnelles Kopieren zwischen Amazon S3 Accounts
  • Gemeinsame Nutzung von Buckets und Dateien (die sich auf S3 befinden) mit anderen Benutzern
  • Erstellen, Durchsuchen, Löschen von S3 Buckets
  • Kopieren und Verschieben von Dateien zwischen Amazon S3 und dem lokalen Computer
  • Einrichten von Zugriffsrechten für Dateien
  • Automatisieren von alltäglichen Aufgaben mit der Microsoft PowerShell
  • Erzeugen von externen URLs
  • Kopieren und Verschieben im Hintergrund
  • Unterstützung von MD5 um sicherzustellen das Dateien während des Datentransfers mit S3 nicht verändert oder beschädigt werden.
  • Kopieren von Dateien aus dem Windows Explorer
  • Unterstützung von Amazon CloudFront
  • Unterstützung von CNAMEs
  • Unterstützung von zeitlich begrenzten oder signierten URLs
  • Erstellen von ACL-Listen Dateien innerhalb eines Buckets
  • Umbenennung von Objekten in S3
  • Sync Folders: Synchronisation lokaler Daten mit Amazon S3
  • Schutz des CloudBerry Explorer durch ein Masterpasswort
  • Einrichten von benutzerdefinierten HTTP-Headern
  • Automatische und zeitlich gesteuerte Aktualisierung von ACLs
  • Zugriffsverwaltung (öffentlich, privat) für Buckets
  • Bandbreitenregulierung
  • Unterstützung der Bereitstellung von privaten Inhalten für CloudFront
  • Beim Überschreiben einer Datei bleibt die vorherige ACL bestehen
  • Unterstützung des streamincloud.com FLV Encoder für Amazon S3
  • Unterstützung von CloudFront Streaming
  • Unterstützung von AWS Import / Export
  • Unterstützung für die Region US-West
  • ... und vieles mehr ...

Zukünftige Funktionen

  • Erweiterung von Amazon Best Practices
  • Portable Version
  • PSProvider für Amazon S3

Voraussetzungen

  • Windows XP/2003/Vista
  • Microsoft .NET Framework 2.0
  • Amazon S3 Account

Preise

CloudBerry Explorer Freeware

CloudBerry Explorer PRO

Freeware vs. Pro

Quellen

CloudBerry Explorer Freeware
CloudBerry Lab