Unsere CIO-Leseempfehlungen für 2015

Was CIOs über die Weihnachtszeit lesen können und vielleicht sollten:

 


Die Vernetzung der Welt
Die Vernetzung der Welt: Ein Blick in unsere Zukunft

Gebundene Ausgabe – 3. Mai 2013 von Eric Schmidt , Jared Cohen

Ein Ausblick auf die neu heraufziehenden Machtverhältnisse in der digitalen Wirtschaft. Die aktuellen und zukünftigen Machtverschiebungen zwischen Staaten und Unternehmen werden hier sehr treffend beschrieben – sind die Autoren doch beide Teil des „System Google“ und daher gut vertraut mit den Kräften, die im Inneren der globalen Netzgiganten wirken. Ein guter Blick über die Grenzen des IT-Tagesgeschäftes hinaus und im englischen Original noch lesenswerter ("The new digital Age, Reshaping the Future of People, Nations and Business").

Die Frau fuer die ich den Computer erfand Die Frau, für die ich den Computer erfand

Taschenbuch – 3. Januar 2011 von Friedrich Christian Delius

«Ohne Eros entwickelt sich nichts im Leben, nicht einmal der Bau von Rechenmaschinen …» Ein Satz von Konrad Zuse, überliefert im Roman von Friedrich Christian Delius, der in wunderbarer Erzählweise die Anfänge des digitalen Zeitalters beleuchtet. In einem Zwiegespräch zwischen dem genialen Computererfinder und dem Autor, werden nicht nur die Leidenschaft Zuses für die Informatik und die verstorbene Mathematikerin Ada Lovelace, sondern auch sein unbedingter Wille als einer der ersten IT-Unternehmer geschildert. Ein spannender Reise durch die turbulenten Kriegs- und Nachkriegsjahre, die uns vor Augen führt, dass das Silicon Valley fast in der Nähe von Fulda in Nordhessen entstanden wäre.  

Der Circle Crisp Research Der Circle: Roman

Gebundene Ausgabe – 14. August 2014 von Dave Eggers

Wie sieht sie aus, die Arbeitswelt der Zukunft? Was passiert, wenn all unsere Vorstellungen vom „Workplace of the Future“ wahr werden und die Mitarbeiter wirklich immer und überall mit dem Unternehmen verbunden sind? Was wird aus unserem Privatleben und unserer Persönlichkeit, wenn alle Erlebnisse und Beziehungen mit der Community „geshared“ werden? In „Der Circle“ wird anhand eines fiktiven Internetkonzerns im sonnigen Silicon Valley eine Geschichte erzählt, die keine Science-, sondern eher „Near-Fiction“ ist. Der Roman von Dave Eggers fördert viele Fragen zu Tage, die wir uns in der IT durchaus stellen sollten. Was ist und bleibt Privatsphäre? Was bedeutet in der digitalen Welt Eigentum an Information? Das Buch folgt zwar einem recht simplen Erzählstil, ist für alle IT-Verantwortlichen im Kontext „Arbeitsplatz der Zukunft“ aber ein Muss.

Makers Makers: Das Internet der Dinge: die nächste industrielle Revolution

Gebundene Ausgabe – 28. Januar 2013 von Chris Anderson

In jedem von uns steckt ein kleiner Tüftler. Der eine hat mehr, der andere weniger Talent. Fakt ist jedoch – jemand mit einer potentiellen Idee hatte es in der Vergangenheit schwer diese schnell und ökonomisch umzusetzen. Der Time-to-Market war auf Grund des mangelnden Zugriffs auf die notwenigen – skalierbaren – Produktionsstätten eine der Hauptgründe, warum gewinnträchtige Ideen sich von einzelnen Personen nicht umsetzen ließen und nur großen Konzernen vorbehalten blieben. Das Internet, die Cloud und die maximale Vernetzung unserer Welt hat zu einer neuen Bewegung von “Makern” geführt.Wie sich diese “Maker”-Bewegung entwickelt hat und welche Projekte und Produkte durch Open Source und DIY (Do-it-Yourself) bereits entstanden sind, beschreibt Chris Anderson (The Long Tail) in seinem Buch “Makers: Das Internet der Dinge: die nächste industrielle Revolution”. Dabei gibt er anhand von Praxisbeispielen Tipps, wie sich eigene (handwerkliche) Ideen mit der Hilfe von CAD-Software, 3D-Druckern, Lasercuttern und des Open Source Gedankens umsetzen lassen. Denn Ideen lassen sich heute am heimischen Computer in CAD-Programmen entwickeln und in der “Cloud-Fabrik” von Produktionsstätten weltweit herstellen.

Crisp Research Wem gehört die Zukunft?: "Du bist nicht der Kunde der Internetkonzerne. Du bist ihr Produkt." (Naturwissenschaft)

Gebundene Ausgabe – 8. Februar 2014 von Jaron Lanier

Die neue Netzwerkökonomie bringt nicht nur glückliche Kunden hervor, sondern vor allem neue Monopole. Internet-Pionier und Digital-Philosoph Jaron Lanier führt uns hinter die Kulissen des Silicon Valley und seiner Geschäftsmodelle, die die Nutzer zum Produkt allmächtiger Internetkonzerne werden lassen. Das positive an Lanier ist, dass er auch eine Vision entwirft, wie Anwender durch das Eigentum an ihren Daten eine ökonomische Rolle und Perspektive haben können, auch wenn derzeit der Trend hin zu einer Machtkonzentration auf Unternehmensseite zeigt – allem Social Media-Hypes zum trotz.

Crisp Research Kabelsalat: Wie ich einem kaputten Kabel folgte und das Innere des Internets entdeckte

Gebundene Ausgabe – 22. Oktober 2012 von Andrew Blum

Wie sieht das Internet eigentlich aus? Wo kann ich das Internet finden? Mit diesen Fragen hat sich Andrew Blum – Technologie-Journalist für Wired und NY Times – intensiv beschäftigt und eine Art Reisetagebuch geschrieben, dass uns an diejenigen Orte führt, an denen sich das heutige Internet manifestiert – Rechenzentren, Internetknoten und Carrier-Hotels. Blum schildert auf spannende Art und Weise was den meisten Internetanwendern verborgen bleibt und auch manch einem IT-Manager nicht immer präsent ist. Durch die Lektüre von Blums Buch wird man sich auf jeden Fall der grundlegenden Struktur des Internet und des verschiedenen Betreiber und Machtverhältnisse wieder bewußt. Ein gute Lektüre für Einsteiger wie Profis.

Crisp Research Cyberwar - Das Wettrüsten hat längst begonnen: Vom digitalen Angriff zum realen Ausnahmezustand

Taschenbuch – 17. April 2012 von Sandro Gaycken

Düster und nüchtern – so ist auch das Buch von Sandro Gaycken geraten. Einem der derzeit führenden IT-Sicherheitsspezialisten und IT-Sicherheitsforscher in Europa. Gaycken beschreibt, wie schon seit Jahren weltweit Regierungen und organisierte Kriminalität aufrüsten und ihre Fähigkeiten und Infrastrukturen für gezielte IT-Angriffe, Abhör- und Sabotage-Maßnahmen ausbauen. Eindrucksvoll belegt Gaycken das asymetrische Verhältnis der Mittel zwischen Angreifer und Opfer. Zudem stellt er die traditionellen IT-Sicherheitsmaßnahmen mit dem Bild von „Hase und Igel“ komplett in Frage und schlägt vor, dass zumindest Unternehmen im Industrie- und Sicherheitssektor wieder ihre eigene Hardware- und IT-Systeme produzieren sollten. Eine spannende und teils verstörend wissende Lektüre.

Crisp Research Internet - Segen oder Fluch

Gebundene Ausgabe – 5. Oktober 2012 von Kathrin Passig, Sascha Lobo

Passig und Lobo – Blogger und Internetaktivisten der ersten Stunde haben mit „Internet – Segen und Fluch“ ein ausgewogenes Buch geschrieben. Es eignet sich vor allem für all diejenigen, die sich an den Grenzen zwischen IT-Wirtschaft und Politik bewegen. Denn Passig und Lobo liefern gute Analogien, die unterhaltsam und einprägsam daher kommen. Das Buch liefert somit gutes Futter für Podiumsdiskussionen und Interviews in denen mehr gesagt werden will, als die Phrasen-Sammlung zur aktuellen „Digitalen Agenda“ derzeit hergibt. Kurzweilig und prägnant.

Crisp Research Digitale Demenz: Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen

Taschenbuch – 1. Oktober 2014 von Manfred Spitzer

Manfred Spitzer ist seit 1998 ärztlicher Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik in Ulm und das „Enfant Terrible“ der digitalen Bildungselite. Denn Prof. Spitzer ist ein entschiedener Gegner eines zu frühen Einsatzes von digitalen Medien in Erziehung und Bildung. In seinem aktuellen Buch „Digitale Demenz“ fasst Spitzer die relevanten Forschungsergebnisse zusammen, die Wissenschaftler weltweit zu diesem Thema erarbeitet haben. Die Ergebnisse sind verblüffend und weisen klar in eine Richtung – Finger weg von iPad & Co. Zumindest plädiert Spitzer für einen maßvollen und komplementären Einsatz zu Stift und Papier. Gerade jungen Eltern liefert das Buch den ein oder anderen guten Hinweis und Gedankenanstoß.

Schnelles Denken langsames Denken Schnelles Denken, langsames Denken

Broschiert – 24. Februar 2014 von Daniel Kahneman

Daniel Kahneman war der erste Psychologe, dem der Wirtschaftsnobelpreis verliehen wurde. Für seine Forschungen zur Entscheidungslehre und dem Verhalten von Menschen unter Unsicherheit, wurde er berühmt. Die von ihm maßgeblich beeinflusste Forschungsrichtung der „Behavioral Economics“ setzt auf die Kombination von verhaltenswissenschaftlicher Forschung mit der klassischen ökonomischen Lehre. Das Buch „Schnelles Denken, langsames Denken“ ist eine unterhaltsame und trotzdem anspruchsvolle Übersetzung seiner Forschung in praktikable Insights für den Manager- und Unternehmeralltag. Es zeigt uns deutlich, wie unser Gehirn in bestimmten Situationen funktioniert – oder eben auch nicht. Das Buch liefert konkrete Handlungsempfehlungen, wie man seine Auffassungsgabe und die Qualität seiner Entscheidungen wirklich verbessern kann. Ein echter Gewinn – sofern man die Zeit zum Lesen findet!

 

 

 

Mehr zu den Themen 2015 CIO Leseliste Reading List

Share on:


Über den Autor:

Senior Analyst & CEO

Carlo VeltenDr. Carlo Velten ist CEO des IT-Research- und Beratungsunternehmens Crisp Research AG. Seit über 15 Jahren berät Carlo Velten als IT-Analyst namhafte Technologieunternehmen in Marketing- und Strategiefragen. Seine Schwerpunktthemen sind Cloud Strategy & Economics, Data Center Innovation und Digital Business Transformation. Zuvor leitete er 8 Jahre lang gemeinsam mit Steve Janata bei der Experton Group die „Cloud Computing & Innovation Practice“ und war Initiator des „Cloud Vendor Benchmark“. Davor war Carlo Velten verantwortlicher Senior Analyst bei der TechConsult und dort für die Themen Open Source und Web Computing verantwortlich. Dr. Carlo Velten ist Jurymitglied bei den „Best-in-Cloud-Awards“ und engagiert sich im Branchenverband BITKOM. Als Business Angel unterstützt er junge Startups und ist politisch als Vorstand des Managerkreises der Friedrich Ebert Stiftung aktiv.