Senior Analyst & CEO

Carlo VeltenDr. Carlo Velten ist CEO des IT-Research- und Beratungsunternehmens Crisp Research AG. Seit über 15 Jahren berät Carlo Velten als IT-Analyst namhafte Technologieunternehmen in Marketing- und Strategiefragen. Seine Schwerpunktthemen sind Cloud Strategy & Economics, Data Center Innovation und Digital Business Transformation. Zuvor leitete er 8 Jahre lang gemeinsam mit Steve Janata bei der Experton Group die „Cloud Computing & Innovation Practice“ und war Initiator des „Cloud Vendor Benchmark“. Davor war Carlo Velten verantwortlicher Senior Analyst bei der TechConsult und dort für die Themen Open Source und Web Computing verantwortlich. Dr. Carlo Velten ist Jurymitglied bei den „Best-in-Cloud-Awards“ und engagiert sich im Branchenverband BITKOM. Als Business Angel unterstützt er junge Startups und ist politisch als Vorstand des Managerkreises der Friedrich Ebert Stiftung aktiv.

Carlo Velten's Posts


Innovationen sichtbar machen – Jury-Mitglied Philip Vospeter von CLAAS über die OSRAM IoT Awards

Building Automation, Connected Mobility, Smart Farming...IoT-Technologien und -Lösungen sind Innovationsmotor und Grundlage der Digitalisierung. Das Internet of Things ist das Top-Thema auf der Digitalisierungs-Agenda der Unternehmen. Denn gerade die Aussicht, durch IoT zukunftsweisende Geschäftsmodelle zu generieren, treibt die Firmen an.

So beschäftigen sich 94 Prozent der Unternehmen damit bzw. orientieren sich an dem Thema IoT. Mehr als ein Drittel (67 %) ist aktiv dabei und arbeitet an einer IoT-Strategie. 59 % sehen IoT als Grundlage für vernetzte Produkte oder als essentiellen Kernbestandteil für neue datenbasierte Geschäftsmodelle.

Dessen ist sich auch OSRAM bewusst und hat sich als deutsches Traditionsunternehmen seiner Rolle für Gesellschaft und Wirtschaft unlängst angenommen. Mit Projekten wie LIGHTELLIGENCE, die die Digitalisierung der eigenen Geschäftsmodelle vorantreibt, unterstützt und fördert OSRAM weitere Projekte und Unternehmen durch die “OSRAM IoT Awards”. 

Ziel der OSRAM IoT Awards ist es Visionäre, Digital Leader und Macher der IoT-Szene zusammen zu bringen. Ausgezeichnet werden die besten IoT-Projekte, Strategien und Persönlichkeiten in 8 unterschiedlichsten Kategorien. Gemeinsam mit seinen Partnern möchte OSRAM so den Austausch rund um das Thema IoT fördern und einen Beitrag zur Etablierung eines offenen IoT-Ökosystems leisten. Erfahrungsaustausch, Co-Creation und Partnerschaften für nachhaltige IoT-Geschäftsmodelle und gesellschaftliche Innovation stehen im Fokus.

Ein Interview mit Philip Vospeter, Head of Digital Transformation bei Claas, zeigt, warum sich eine Teilnahme bei den “OSRAM IoT Awards” in jedem Falle lohnt! (Das Interview wurde von Gina Cimiotti - Marketing & Media Relations geführt) 

Herr Vospeter, Sie sind dieses Jahr Jury-Mitglied der OSRAM IoT Awards, die visionäre IoT-Projekte für ihren Innovationsgrad auszeichnen. Was hat Sie motiviert das Jury-Team zu unterstützen?

Ich finde es insgesamt sehr spannend zu sehen, was sich gerade im Bereich der Transformation und Digitalisierung entwickelt und da sind die OSRAM IoT Awards eine tolle Möglichkeit ganz verschiedene, spannende Projekte kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen. Außerdem begeistert mich bei solchen Veranstaltungen das immense kreative Potenzial, was die Teilnehmer mitbringen. Für mich ist es eine große Bereicherung einen tiefen Einblick in innovative Projekte zu erhalten und hautnah verfolgen zu können, welche Ideen andere Unternehmen und Menschen haben und wie sie diese umsetzen.

 

Das Internet of Things gehört zu den zentralen Zukunftsfeldern.  Welche Chancen bringen uns die digitale Vernetzung und offene Plattformen?

Die Vorteile des IoT sind ganz vielfältig, das lässt sich bei uns bei CLAAS in der Landwirtschaft sehr gut zeigen. Einerseits vernetzen wir unsere eigenen Maschinen, um attraktive Produkte anbieten zu können. Unsere Kunden können dadurch ihre eigenen Maschinen besser steuern und auch ihren landwirtschaftlichen Betrieb besser planen. Durch diese neuen Technologien haben wir die Möglichkeit ganz neue Wirtschaftsmodelle und Ökosysteme zu erschaffen. Mit unserer eigenen, offenen Plattform 365 Farmnet engagieren sich bereits 30 weitere Partner aus der Landwirtschaft mit ihren eigenen Applikationen. 

Für den Kunden ist das ein echter Mehrwert, der anstatt von Einzellösungen diese gesammelt auf einer Plattform nutzen kann. Neben dieser wirtschaftlichen Komponente steht aber auch die Umwelt bei uns im Kontext von Smart Farming im Fokus. Durch den Einsatz vernetzter Maschinen kann man viel nachhaltiger arbeiten. Ich muss also nicht mehr ein ganzes Feld spritzen oder düngen, sondern kann es ganz punktuell dort tun, wo ich dank meiner Analysetools einen Bedarf erkannt habe. Die digitale Vernetzung, wie sie das Internet of Things möglich macht, kann also maßgeblich dazu beitragen ökonomische als auch ökologische Interessen zu unterstützen.

Die Bandbreite an Use Cases, die das Internet of Things bietet, ist unheimlich vielfältig. Welche Faktoren sind aus Ihrer Perspektive für den Erfolg eines IoT-Projektes besonders relevant?

Meiner Meinung nach ist die Fokussierung auf die Bedürfnisse der Kunden eines der wichtigsten Kriterien für das Gelingen von Digitalprojekten. Ich muss mich immer zuerst fragen, mit welchen Problemen ist mein Kunde konfrontiert und wie kann ich diese lösen, um wirklich einen Mehrwert zu schaffen? Vernetzung darf nicht aus einem Selbstzweck heraus getrieben sein. Das ist aber oft noch einer der Fehler, die gemacht werden. 

Neben der Customer Centricity ist aber auch ein einfacher Zugang entscheidend. Da denken wir in Deutschland manchmal noch etwas zu kompliziert, was teils aufwändige Registrierungsprozesse zeigen. Der Zugang zu den Plattformen und Daten sollte möglichst einfach sein und ich muss mich dazu auch bestehenden Ökosystemen öffnen. Wenn ich jetzt an OSRAM und Smart Home denke, dann ist die Integration in Amazons Alexa genau so ein Beispiel, die dem Nutzer eine schnelle und unkomplizierte Bedienung ermöglicht.

Sie sind als Head of Digital Transformation für die Digitalisierung der CLAAS Gruppe verantwortlich. Welche Kriterien sind für Sie bei der Entwicklung von digitalen Lösungen und innovativen Geschäftsmodellen von besonderer Bedeutung?

Für mich steht bei solchen Veränderungsprojekten, wie sie es im Rahmen der digitalen Transformation sind, vor allem der Mensch im Fokus. Es ist nicht damit getan, wenn ich ein paar junge Leute in ein Digital Lab ausgliedere und sie mal an neuen Geschäftsmodellen arbeiten lasse. Digitale Transformation heißt, dass ich eine ganze Organisation auf eine Reise mitnehmen will und dafür gehört dazu, die Menschen zu überzeugen, dass sie Lust haben mitzuarbeiten und natürlich auch sie zu befähigen. Also welche Tools, welche Skills benötigen meine Mitarbeiter, um sich mit neuen Geschäftsmodellen auseinanderzusetzen? Methoden, einen Prototypen zu bauen und ihn gemeinsam mit dem Kunden zu vertesten, muss man ja erstmal lernen. Da können Workshops, Schulungen und verschiedene Digital-Veranstaltungen helfen, um zunächst von einer Zuschauerperspektive dann in die Mitmachperspektive zu kommen. Das Begeistern der Mitarbeiter für moderne Arbeitsweisen und Innovationen ist ganz meiner Meinung besonders wichtig.

Wir freuen uns schon auf die zahlreichen und spannenden eingereichten Projekte. Welche Vorteile bieten sich für Bewerber der OSRAM IoT Awards und warum sollte man bei den OSRAM IoT Awards teilnehmen?

Erst mal ist es ein ganz starker Lerneffekt, wenn man, wie es im Rahmen der OSRAM IoT Awards möglich ist, den Austausch mit anderen IoT-Pionieren sucht. Da vom Start Up über den Mittelständler bis zum klassischen Corporate sich ganz verschiedene Teilnehmer bewerben können, ist auch das Potenzial gegeben, von den verschiedenen Herangehensweisen und Arbeitsmethoden zu lernen. 

Dadurch, dass OSRAM als Initiator und Traditionsunternehmen über ein ausgeprägtes Vertriebsnetz und engen Kundenkontakt verfügt, kann den Teilnehmern ein Feedback gegeben werden, was am Markt gut ankommt. Auf der anderen Seite stehen die jungen und agilen Firmen, aber auch KMUs, die wiederum über spezifische Methodenkompetenzen oder Insights aus ihrer Branche verfügen, von deren Wissen man profitieren kann. Insgesamt ist ein solcher Award also die Möglichkeit für eine gegenseitige Befruchtung, die für alle Teilnehmer sehr gewinnbringend ist.

Über die OSRAM IoT Awards

Mit den “OSRAM IoT Awards” werden am 17. September 2019 im Meistersaal in Berlin erstmals die innovativsten IoT-Projekte Deutschlands ausgezeichnet. Eine unabhängige Expertenjury aus Wirtschaft und Wissenschaft bewertet und nominiert die besten Projekte in insgesamt 8 Kategorien - von der intelligenten Gebäudeautomatisierung bis zum vernetzten Produkt und dem digitalen IoT-Geschäftsmodell. 

Sie arbeiten an einem IoT-Projekt oder haben bereits eines zum Go-Live gebracht und möchten die Leistung Ihres Teams unter Beweis stellen? Dann bewerben Sie sich jetzt noch bis zum 10. Juli 2019 mit Ihrem Projekt unter https://www.osram-iot-awards.de und nehmen an den ersten OSRAM IoT Awards teil!



Salesforce kauft Tableau – Strategische Implikationen für den Data und Analytics-Markt

  • Salesforce kauft Tableau für knapp 16 Mrd. USD – Der hohe Kaufpreis ist ein klares Signal, dass wir schon im neuen Paradigma – dem “Age of Data” angekommen sind. Da Tableau frühzeitig auf die Analytics User Experience und datenbasierte Geschäftsmodelle gesetzt hat, lässt sich der hohe Kaufpreis durchaus rechtfertigen – zumal dieser komplett in Salesforce Aktien gezahlt wird.
  • Analytics als strategischer Digital Value Add und Innovationstreiber – Nicht nur Salesforce schlägt als Cloud- und SaaS-Company im Bereich Analytics zu – auch Google hat kürzlich 2,6 Mrd. USD für die Analytics-Company Looker bezahlt. Es wird somit deutlich, dass der Value Add und Innovationstreiber von Anwendungen und Cloud-Diensten maßgeblich durch die Analyse und Insights getrieben wird – und durch das Potenzial von zusätzlichem “Data Business”.
  • Analytics meets Application – Wie sieht die Post Merger Strategie aus? Die Deal-Logik ist klar. Anwendungen und Daten von Salesforce treffen auf innovative Analytics- und Visualisierungs-Technologie von Tableau. Auch für Kunden eine verlockende Story – solange Salesforce bei der Post-Merger-Integration genügend Leine lässt und Tableau-Kunden nicht zu stark in die Salesforce-Welt zwingt. Offenheit und APIs sind wichtige Erfolgskriterien.

Continue reading “Salesforce kauft Tableau – Strategische Implikationen für den Data und Analytics-Markt” »



Hybrid Cloud-War bei den Hyperscalern (Teil 1)

  • Vor ein paar Jahren noch unvorstellbar - die globalen Hyperscaler bekriegen sich mit eigenen Hybrid Cloud-Angeboten
  • Für CIOs und Digitalentscheider gibt es endlich eine echte Option, Hybrid Cloud-Szenarien in die Realität umzusetzen
  • Welche Benefits und Risiken bieten die Angebote rund um Google Anthos, AWS Outposts, Azure Stack und IBM Cloud for VMware darüber hinaus?

Continue reading “Hybrid Cloud-War bei den Hyperscalern (Teil 1)” »



Crisp Research erhält Wachstumsfinanzierung und wird Teil der cloudflight.io Unternehmensgruppe

Liebe Kunden und Partner,
liebe Crisp-Community,

die Gründung von Crisp Research liegt nun fünf Jahre zurück. Für Ihr Vertrauen in unsere Beratung, Ihr Interesse an unserem Research und die partnerschaftliche Zusammenarbeit möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Ihnen und Euch bedanken!

Continue reading “Crisp Research erhält Wachstumsfinanzierung und wird Teil der cloudflight.io Unternehmensgruppe” »



OSRAM IoT Awards – Interview mit Initiator Dr. Thorsten Müller

  • OSRAM lobt erstmalig die OSRAM IoT Awards aus. Damit will der Lichttechnologieanbieter visionären IoT-Projekten eine Plattform bieten und den Austausch zwischen den Thought Leadern vorantreiben
  • Von Automation Building über Industrial IoT bis hin zu Smart Farming: Teilnehmer können sich in acht verschiedenen Kategorien mit ihren Projekten bewerben. Die Gewinner werden am 17. September im Rahmen eines Gala-Events bekannt gegeben
  • Dr. Thorsten Müller, SVP Innovation & Innoventures bei OSRAM, hat die Awards initiiert und gibt im Interview mit Dr. Carlo Velten einen Einblick zur Motivation und den Teilnahmemöglichkeiten

Continue reading “OSRAM IoT Awards – Interview mit Initiator Dr. Thorsten Müller” »



TOP 10 Cloud Native-Technologien für den Unternehmenseinsatz

  • Digitalisierung, Cloud-Transformation und Anwendungsmodernisierung treiben den Einsatz von Containern und Cloud Native-Technologien massiv voran
  • Neben Kubernetes als de-facto Standard für Container-Orchestrierung, entwickeln sich im Cloud Native-Ökosystem hunderte neuer Projekte und Technologien von Helm, über Istio bis Prometheus
  • IT-Infrastrukturmanager, CDOs und auch Entwickler tun sich bei der Auswahl des richtigen Cloud Native-”Stacks” schwer, da sich das Marktumfeld und die Technologien derzeit rasant verändern
  • Vor diesem Hintergrund stellt Crisp Research eine Liste der TOP 10 Cloud Native-Technologien vor, die in den kommenden 2 Jahren in der Corporate-IT und den Digitalabteilungen Einzug halten werden

Continue reading “TOP 10 Cloud Native-Technologien für den Unternehmenseinsatz” »



Kubernetes & Cloud Native Trends 2019

  • Kubernetes etabliert sich als de-facto Standard für Container-Orchestrierung und Management
  • Kubernetes goes Enterprise - Immer mehr Unternehmen setzen Kubernetes in produktiven und unternehmenskritischen Szenarien ein. Für 2019 planen zwei Drittel der deutschen Unternehmen (57 Prozent) den Einsatz von Kubernetes
  • Mit über 300 Mitgliedsunternehmen und Industriepartnern sowie über 45.000 aktiven Contributors und Entwicklern ist die Cloud Native Computing Foundation (CNCF) zu einem einflussreichen Akteur im Cloud-Markt avanciert
  • Übernahmewelle rollt - Talente und Tools rund um Kubernetes und Cloud Native-Technologien sind heiß begehrt und treiben die Preis für Startups und spezialisierte IT-Dienstleister in die Höhe

Continue reading “Kubernetes & Cloud Native Trends 2019” »



AI is eating the World! Investitionen & Geschwindigkeit als Erfolgsfaktor in der Welt der Algorithmen

  • Mehr als 4,5 Mrd. Investitionen in AI-Firmen in den letzten 3 Monaten
  • Vom humanoiden Roboter mit Sprachsteuerung bis zur Predictive Maintenance in der Fertigung - Adaptions- und Innovationsgeschwindigkeit global auf extrem hohen Niveau
  • Rund zwei Drittel der deutschen Mittelstands- und Großunternehmen haben Machine Learning-Technologien im Einsatz - vom PoC bis zum produktiven Einsatz
  • PoC statt Strategie - viele Unternehmen denken zu klein und machen den Fehler AI nicht strategisch zu betrachten

Continue reading “AI is eating the World! Investitionen & Geschwindigkeit als Erfolgsfaktor in der Welt der Algorithmen” »



Flash in the Enterprise – Trends im Enterprise Storage Management

  • Digitalisierungs- und Daten-Strategien schaffen neue Realitäten für Storage-Architekten und IT-Infrastruktur Entscheider
  • Sinneswandel - vom Capacity-driven zum Performance-driven Paradigma im Storage Management
  • Flash First – Der Markt für Flash-basierte Storage-Systeme wächst mit über 30% pro Jahr und zeigt, dass die Technologie reif für den Unternehmenseinsatz ist (Umsatz in 2017 bei rund 6 Mrd. USD)
  • Infrastruktur kann sexy sein - Großer Zuspruch auf den Fujitsu Storage Days 2018 zeigt, dass Storage gerade in Zeiten der Digitalisierung ein hoch relevantes Thema ist

Continue reading “Flash in the Enterprise – Trends im Enterprise Storage Management” »



Tableau 10.5 – Wie Tableau seine Kunden in die Data Economy führt

Anfang des Jahres (Ende Januar 2018) hat die Analytics Company Tableau Software nicht nur die Finanzkennzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr bekannt gegeben, sondern mit Tableau 10.5 auch eine neue Version seines Flaggschiff-Produkts vorgestellt. Ein guter Anlass, um die Entwicklung von Tableau genauer unter die Lupe zu nehmen und einen Blick auf die strategische Ausrichtung zu werfen.

Continue reading “Tableau 10.5 – Wie Tableau seine Kunden in die Data Economy führt” »



Partner Business im digitalen Zeitalter – Eindrücke vom DXC Analyst Day

  • Klassisches Outsourcing hat ausgedient - im digitalen Zeitalter stehen agile, Cloud-zentrierte Managed Service Partnerships im Fokus
  • Nach dem Spin-Merger (CSC & HPE) fokussiert sich DXC auf Partnerschaften mit den Public Cloud Providern AWS, Azure, SAP und Servicenow
  • Kulturelle Transformation nicht nur für Kunden, sondern auch für DXC die wohl größte Herausforderung
  • Portfolio an Managed Public Cloud Services für AWS und Azure erscheint attraktiv – ob man die Cloud-PS in 2018 auch auf die Straße bringt, muss sich noch zeigen

Continue reading “Partner Business im digitalen Zeitalter – Eindrücke vom DXC Analyst Day” »



IT-Trends 2018: Die Agenda der CIOs und CTO´s

Um die Digitalisierung ihrer Unternehmen in enger Abstimmung mit dem Chief Digital Officer und den Produktverantwortlichen Executives voranzutreiben, werden sich die CIOs in 2018 - neben dem operativen Basisbetrieb der IT und Workplaces - vornehmlich um drei strategische Schwerpunktthemen kümmern:

IoT und Machine Learning

Ob Zahnbürste, Kettensäge, Küchengerät, Lichtsteuerung oder Premium-Automobil. Die Produkte der Zukunft sind „Software-Defined“, sprich ein wesentlicher Teil des Produktnutzens ergibt sich aus den software-basierten Funktionalitäten, der Sensorik und der Vernetzung der Geräte zu einer ganzheitlichen IoT-Lösung bzw. einem „Software-Defined Product“. Hardware und Materialeigenschaften treten zunehmend in den Hintergrund. Software-Entwicklung wird somit ein zentraler Aspekt der klassischen Produktentwicklung und des Product Lifecycle Managements. Dafür müssen Corporate IT und Product IT zusammenwachsen. Continue reading “IT-Trends 2018: Die Agenda der CIOs und CTO´s” »



Cloudreach & Claranet gehen auf Shopping-Tour – M&A-Welle im Markt für Managed Cloud Services

  • Nach der Finanzspritze von Blackstone geht der Cloud-Native Managed Service Provider Cloudreach auf Einkaufstour
  • Der skandinavische Managed Services Provider Basefarm übernimmt Unbelievable Machine in Berlin, um in der DACH-Region zu wachsen
  • Claranet holt neue Investoren an Bord und übernimmt europaweit 3 IT-Service Provider und Cloud-Spezialisten
  • Fazit: Starke Nachfrage nach Cloud-Operations Skills und breites Angebot an Beteiligungskapital als dynamische Treiber der Marktentwicklung

Continue reading “Cloudreach & Claranet gehen auf Shopping-Tour – M&A-Welle im Markt für Managed Cloud Services” »



API Management – Grundpfeiler für Plattform-basierte digitale Geschäftsmodelle (Teil 1)

Rise of the APIs - Trends und Treiber der API-Economy

In einer digitalen Welt werden nicht nur IT-Infrastruktur, wie Rechenleistung oder Speicherkapazität, als Cloud-Dienste via APIs bereitgestellt. Auch Software wird zunehmend als Software-as-a-Service konsumiert und über web-basierte und standardisierte Schnittstellen weiterentwickelt und in die Unternehmensprozesse integriert. Continue reading “API Management – Grundpfeiler für Plattform-basierte digitale Geschäftsmodelle (Teil 1)” »



United Internet kauft ProfitBricks – Letzte Chance den Cloud-Zug zu erwischen

  • United Internet AG übernimmt deutschen IaaS-Pionier ProfitBricks aus Berlin
  • “echtes”-IaaS-Angebot ergänzt nun 1und1-Portfolio
  • Chancen und Herausforderungen im dynamischen Cloud-Wettbewerb gegen AWS, Telekom und andere Managed Hosting Provider
  • Do´s und Dont´s der Post Merger Integration - Markenerhalt, Investitionen und Partner-Ökosystem

Continue reading “United Internet kauft ProfitBricks – Letzte Chance den Cloud-Zug zu erwischen” »



Digital Leader Summit 2017 – CIOs und CDOs im kreativen Erfahrungsaustausch

  • Top CIOs und CDOs sind sich einig: Erfolg in der digitalen Welt setzt neue Leadership Skills und neue Strategien der Zusammenarbeit voraus
  • Digitale Innovationsmethoden á la Design Thinking und Business Model Canvas auch in der Corporate IT gefordert
  • Stackology - IT-Architekturkompetenz als Grundlage für das Design und den Betrieb komplexer Cloud- und Digital Infrastructure Platforms unverzichtbar

Continue reading “Digital Leader Summit 2017 – CIOs und CDOs im kreativen Erfahrungsaustausch” »



IoT-Plattform Auswahl – Wie CIOs die richtige Entscheidung für ihre IoT-Projekte treffen

IoT-Plattformauswahl als strategischer Erfolgsfaktor

Das „Internet der Dinge“ (IoT) hat die europäischen Unternehmen mittlerweile fest im Griff. Die Frage, wie sich Produktions-, Logistik- und Wertschöpfungsketten mittels Sensorik und intelligenter Analysemechanismen weiter optimieren oder zu neuen Business Modellen kombinieren lassen, treibt gerade die Technologie- und Industrieunternehmen um („Industrie 4.0“). Continue reading “IoT-Plattform Auswahl – Wie CIOs die richtige Entscheidung für ihre IoT-Projekte treffen” »



Machine Learning meets the Data Center – Die RZ-Strategien der Unternehmen werden verändert

Zum Processing von Machine Learning-Verfahren eignet sich Standard-X86-Hardware nur begrenzt. Viele Machine Learning-Algorithmen sind nicht nur besonders rechenintensiv, sondern laufen dann am effizientesten, wenn sie auf spezialisierter Hardware betrieben werden. Auch kann die Abstraktion von IT-Infrastruktur via Virtualisierung im Kontext von Machine Learning eher eine Barriere bzw. ein Kostentreiber sein, auf den man gerne verzichtet. Folgende Trends zeichnen sich auf der Hardware- und Infrastrukturseite ab:

Continue reading “Machine Learning meets the Data Center – Die RZ-Strategien der Unternehmen werden verändert” »



AI First – Q1-2017 Machine Learning Market Update (Teil 1)

  • AI-First – Globale IT-Konzerne machen Machine Learning und Künstliche Intelligenz zum Fixpunkt ihrer Unternehmensstrategien (Teil 1)
  • War of Talents voll entbrannt – Woher nehmen die Firmen die Machine Learning-Experten? (Teil 1)
  • Machine Learning meets the Data Center – Warum Machine Learning die RZ- und Infrastruktur-Strategien der Unternehmen verändert (Teil 2)
  • Konzerne im Kaufrausch – IT- und Industriekonzerne kaufen weiter rasant Machine Learning-Startups und Teams auf (Teil 2)

Continue reading “AI First – Q1-2017 Machine Learning Market Update (Teil 1)” »



Digital Labs Report Teil 3 – “Data is the Product“

  • Anzahl der Digital Labs steigt weiter – doch was sind die Best Practices bei der Entwicklung neuer digitaler Produkte?
  • Welchen Beitrag leisten Digital Labs bei der Transformation hin zu einer datengetriebenen Unternehmenskultur?
  • Wie entstehen neue datenbasierte Produkte und Geschäftsmodelle in der Praxis?
  • Data-Driven Design Thinking: Wie lassen sich Data Science und Produktentwicklung im Digital Lab zusammenbringen?

Continue reading “Digital Labs Report Teil 3 – “Data is the Product“” »