Senior Analyst & CEO

Carlo VeltenDr. Carlo Velten is founding partner and CEO of IT-research and advisory firm Crisp Research. As senior analyst Carlo oversees the research and advisory initiatives at Crisp Research.
Carlo is a seasoned industry expert with over 15 years of working experience as IT analyst. He helped numerous leading companies to transform their enterprise IT-platforms into agile cloud-based environments. He also advises large tech vendors regarding strategy, business model transformation and marketing excellence.
Before starting Crisp Research he was senior advisor and board member at European IT research firm Experton Group where he co-lead the „Cloud Computing & Innovation Practice“. Prior to that he was the senior analyst at German research firm TechConsult.
Carlo is a well-known speaker and moderator at industry events and contributing editor at Computerwoche and CIO magazine. He is a initiator and judging panel member of the “Digital Leader Awards” and long-term research partner of tech association BITKOM.

Carlo Velten's Posts


AI First – Q1-2017 Machine Learning Market Update (Teil 1)

  • AI-First – Globale IT-Konzerne machen Machine Learning und Künstliche Intelligenz zum Fixpunkt ihrer Unternehmensstrategien (Teil 1)
  • War of Talents voll entbrannt – Woher nehmen die Firmen die Machine Learning-Experten? (Teil 1)
  • Machine Learning meets the Data Center – Warum Machine Learning die RZ- und Infrastruktur-Strategien der Unternehmen verändert (Teil 2)
  • Konzerne im Kaufrausch – IT- und Industriekonzerne kaufen weiter rasant Machine Learning-Startups und Teams auf (Teil 2)

Continue reading “AI First – Q1-2017 Machine Learning Market Update (Teil 1)” »



Digital Labs Report Teil 3 – “Data is the Product”

  • Anzahl der Digital Labs steigt weiter – doch was sind die Best Practices bei der Entwicklung neuer digitaler Produkte?
  • Welchen Beitrag leisten Digital Labs bei der Transformation hin zu einer datengetriebenen Unternehmenskultur?
  • Wie entstehen neue datenbasierte Produkte und Geschäftsmodelle in der Praxis?
  • Data-Driven Design Thinking: Wie lassen sich Data Science und Produktentwicklung im Digital Lab zusammenbringen?

Continue reading “Digital Labs Report Teil 3 – “Data is the Product”” »



Cloud Next – Metamorphose von AWS, Google & Co. zur Enterprise Cloud Platform

  • Die großen Public Cloud-Plattformen wandeln sich zunehmend zur echten Alternative für die Enterprise-IT
  • Viele Public Cloud-Anbieter passen sukzessive ihre Support- und Service-Konzepte den Bedürfnissen der Unternehmenskunden an
  • Zahlreiche Partnerschaften und Allianzen zwischen den „traditionellen“ IT-Anbietern und Public Cloud Providern befördern die Vielfalt und Offenheit im Sinne der Kunden
  • Deutschland steht als Investitionsstandort für Public Cloud-Anbieter weiterhin im Fokus und dient als Hub

Enterprise-First: Ankündigungen auf AWS Re:Invent und Google Next zielen klar auf Bedürfnisse der Enterprise-Kunden

Nachdem in der ersten Dekade des Cloud Computing vor allem Startups und Internetfirmen die Nachfrage und Innovationsstrategien von AWS, Google und Azure geprägt haben, zeigt sich nun deutlich, dass die nächste Dekade den klassischen Unternehmenskunden gehört. Der Ressourcenbedarf an IaaS-, PaaS- und Analytics-Diensten ist enorm, getrieben durch die digitale Transformation und Initiativen im Kontext von IoT und Industrie 4.0. Das gilt insbesondere für Deutschland mit seiner Stärke im Bereich der Export- und technologieorientierten Unternehmen im Maschinenbau, der Automobil- und Elektroindustrie. Continue reading “Cloud Next – Metamorphose von AWS, Google & Co. zur Enterprise Cloud Platform” »



Snap-Google-Deal über 2 Mrd. USD zeigt die Dynamik des IaaS-Marktes

  • Ausgaben für Public IaaS steigen auf rund 35 Mrd. USD in 2017
  • Snap schließt Vertrag mit Google über 2 Mrd. IaaS für 5 Jahre ab
  • Machine Learning und IoT als Wachstumstreiber
  • Neue Player im IaaS-Markt: Alibaba und Huawei; was ist mit Bosch und Facebook?

Mehr als 35 Mrd. USD für Infrastructure-as-a-Service im Jahr 2017

Die weltweite Nachfrage nach IaaS und Plattformdiensten ist ungebrochen. Angetrieben durch die Digitalisierung der Unternehmen, steigen die Ausgaben in 2017 nochmals um knapp die Hälfte von 23,5 Mrd. USD in 2016 auf 34,7 Mrd. USD in 2017 (47 Prozent Wachstum). Continue reading “Snap-Google-Deal über 2 Mrd. USD zeigt die Dynamik des IaaS-Marktes” »



Neue Studie: Machine Learning im Unternehmenseinsatz

„AI-First“ – so lautet mittlerweile das Mantra vieler Technologie-CEOs von Google bis Microsoft. Doch was ist dran am Hype rund um das Thema Künstliche Intelligenz?

Fakt ist, dass die Kombination aus günstiger Rechenleistung, großen Datenmengen und optimierten Algorithmen die Innovationsleistung von Machine Learning-Verfahren derzeit exponentiell steigen lässt. Was vor 3 Jahren noch unrealistisch erschien, ist heute Realität. Von der Spracherkennung, über die medizinische Diagnostik bis hin zum autonomen Fahren existieren schon heute vielfältige Einsatzbereiche für Verfahren der Künstlichen Intelligenz. Im Kontext der digitalen Transformation erweitert sich dieses Einsatzspektrum noch weiter und reicht vom Unternehmensrechenzentrum, über die Steuerung von Fertigungsanlagen (Industrie 4.0) bis hin zur Überwachung von vernetzten Geräten (IoT). Nach aktuellen Prognosen von Crisp Research werden im Jahr 2017 weltweit schon rund 4,3 Mrd. Euro in Machine Learning-Technologien, Services und -Projekte investiert. Continue reading “Neue Studie: Machine Learning im Unternehmenseinsatz” »



Researchphase hat begonnen: “Crisp Vendor Universe – Machine Learning”

Machine Learning zählt derzeit zu den führenden Technologietrends. Egal ob Sprach- oder Bilderkennung, autonomes Fahren oder IoT-Projekte – die neuen digitalen Lösungen und Produkte sind ohne Verfahren des Machine Learning und der künstlichen Intelligenz nicht denk- und realisierbar. Schon über zwei Drittel der deutschen Unternehmen beschäftigen sich aktiv mit dem Thema. Nach aktuellen Prognosen von Crisp Research werden im Jahr 2017 weltweit rund 4,3 Mrd. Euro in Machine Learning-Technologien, Services und -Projekte investiert.

Die große Bandbreite an Machine Learning-Funktionen und -Diensten, die unterschiedlichen Algorithmen und Lernstile-, sowie die Vielfalt von Einsatzszenarien sorgen für eine sehr hohe Komplexität. Um IT- und Digitalisierungsentscheider, Unternehmensstrategen sowie IT-Einkäufer bei der Identifikation, Evaluierung und Auswahl relevanter und geeigneter Technologie- und Dienstleistungsanbieter zu unterstützen, führt Crisp Research im Kontext von Machine Learning derzeit einen unabhängigen Anbietervergleich namens „Crisp Vendor Universe – Machine Learning“ durch.

Nach einer einheitlichen und standardisierten Bewertungsmethodik werden Stärken und Schwächen der Anbieter transparent und vergleichbar dargestellt. Weiterhin bietet die Analyse eine differenzierte Positionierung der Anbieter nach Markt- und Technologiesegmenten in Quadranten, klare Kriterien für das Erstellen von Shortlists und die Investitionsplanung sowie Anregungen für eigene Projekte und Benchmarks.

Mit dem “Crisp Vendor Universe - Machine Learning” führt Crisp Research erstmals einen unabhängigen Vergleich relevanter Technologie- und Service-Provider im Kontext von Machine Learning durch. Der gleichnamige Report wird im April 2017 erscheinen und soll IT- und Digitalisierungsentscheidern einen einheitlichen Marktüberblick liefern. Im Mittelpunkt des Anbietervergleichs stehen die folgenden Marktsegmente:

Marktsegment Beschreibung
Machine Learning
-as-a-Service
Plattformen, die Machine Learning-Funktionen (z.B. Bilderkennung, Spracherkennung, Textanalyse etc.) via API als Service bereitstellen und abrechnen („as-a-Service“). Dabei sind Rechenleistung, Softwarekomponenten und Machine-Learning-Modelle sowie die angewandten Algorithmen integraler Service- und Preisbestandteil.
Machine Learning Platforms & Software Advanced Analytics bzw. Data Science-Software Plattformen, welche die Entwicklung, Modellbildung, Training und Verwaltung sowie das Processing von Machine Learning-Verfahren und Algorithmen ermöglichen und dabei verschiedene Deployment-Varianten (On-Prem, Hosted, Cloud) unterstützen.
Machine Learning Dienstleister IT-Dienstleister, welche Kunden im Kontext von Machine Learning und künstlicher Intelligenz durch Beratung, Training, Implementierung, Datenaufbereitung und -Analyse sowie dem Betrieb von Machine Learning-basierten Plattformen und Systemen unterstützen.

Mehr Informationen zur Methodik und den Selektionskriterien der relevanten Anbieter erhalten Sie auf unserer Website sowie von unseren Projektleitern Björn Böttcher und Anna-Lena Schwalm.

Einen Überblick zu unseren bereits durchgeführten Research-Missionen und Anbietervergleichen finden Sie unter diesem Link.



Die Top-10 Technologietrends für 2017

  • Machine Learning & die „Cognitive Company“
  • Autonomous IT & Künstliche Intelligenz im Rechenzentrum
  • Software-Defined Products & IoT
  • Industry Clouds & Data Hubs
  • Renaissance of Hardware – Von GPU bis Quantenrechnerei
  • Bots & Digitale Assistenten
  • Digitale Infrastrukturen - Von Smart Cities bis zum digitalen Gesundheitswesen
  • Mixed Reality - Virtual & Holographic Computing
  • Blockchain
  • Distributed Security

Machine Learning und die „Cognitive Company“

Für eine Vielzahl an Use Cases der digitalisierten Welt sind neue Processing- und Analysetechnologien gefragt. So spielt die Mustererkennung von Bildern, Personen oder Gegenständen z.B. in der Gesundheitsvorsorge, der öffentlichen Sicherheit und auch dem Automobilsektor, Stichwort autonomes Fahren, eine immer größere Rolle. Auch die maschinelle Verarbeitung von Sprache in digitalen Assistenten wird in mobilen Einsatzszenarien immer wichtiger. Continue reading “Die Top-10 Technologietrends für 2017” »



Das Kapital im digitalen Zeitalter – Politische Gestaltungsspielräume in der Welt Algorithmen

Verantwortung übernehmen – Soziale Marktwirtschaft gestalten

Beitrag für die Jubiläumsschrift25 Jahre Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung

Das Internet als Betriebssystem moderner Volkswirtschaften

Im Gegensatz zu Mitte der 90er Jahre, als das Internet an den Anfängen seiner technologischen und kommerziellen Entwicklung stand, ist das Internet heute eine global ausgebaute Infrastrukturplattform, auf der sich mehr als drei Milliarden Menschen täglich austauschen, lernen, arbeiten, Ehepartner finden, Hausgeräte steuern oder Autos und Lebensmittel kaufen.

Das Internet ist nicht nur globales Leitmedium, sondern zum Betriebssystem moderner Volkswirtschaften geworden. Nutzerfreundliche Software, günstige mobile Endgeräte, hohe Bandbreiten und unbegrenzte Rechenleistung aus weltweit vernetzten Cloud-Rechenzentren bieten für Unternehmen und Konsumenten einen schier unbegrenzten Interaktionsraum. Und dieser Interaktionsraum unterliegt bislang nur einer geringen Regelungsdichte. Im Vergleich zu ähnlichen Technologien und Industriezweigen ähnelt das Internet heute, auch aufgrund seiner heterogenen und dezentralen Struktur, aus Regulierungsperspektive immer noch dem Wilden Westen. Es gilt weitestgehend das Gesetz des Schnelleren bzw. des Stärkeren. Wer zuerst an die Daten der Anwender gelangt, kann diese langfristig kommerzialisieren, Wettbewerber ausschließen und Monopolrenditen erzielen. Continue reading “Das Kapital im digitalen Zeitalter – Politische Gestaltungsspielräume in der Welt Algorithmen” »




Strategien für das Datenmanagement im digitalen Zeitalter

Was wäre, wenn alle Unternehmen den Weg in Richtung Digitalisierung beschreiten? Was, wenn immer mehr Unternehmen Cloud Services nutzen und Staaten ihre öffentliche Infrastruktur und die Verkehrssysteme vernetzen? Was, wenn auch im Mittelstand Papier gegen digitale Prozesse ersetzt würde? Was, wenn die Mehrheit der Menschen Filme und Musik über das Internet streamed? Da all dies schon längst Realität ist, müssen die Prognosen zum jährlichen Datenwachstum und den Speicherkapazitäten ständig neu angepasst werden. Denn die Geschwindigkeit mit der die Digitalisierung von Produkten (Smart Products), Geschäftsprozessen, Endgeräten (IoT) oder Produktions- und Logistiksystemen (Industrie 4.0) voranschreitet ist enorm. Crisp Research geht aktuell von einem weltweiten jährlichen Datenwachstum von rund 30-40% und einem Gesamtspeichervolumen von >50 Zettabyte im Jahr 2020 aus.

Continue reading “Strategien für das Datenmanagement im digitalen Zeitalter” »



Industry First! – Wer dominiert den IT-Markt in 2025? Industriekonzerne gegen Internet-Giganten

Vor rund 10 Jahren gingen nur wenige Branchenbeobachter und CIOs davon aus, dass der Amazon-Ableger „Amazon Web Services“ in Kürze einmal ihre IT-Strategie maßgeblich beeinflussen würde. Und Marketingentscheider konnten noch nicht absehen, dass ein Großteil ihres Budgets an Facebook, Snapchat & Co. gehen würden. Die Internetfirmen der letzten Dekade haben der Corporate-IT ihren Stempel aufgedrückt und werden die Planungen, Entscheidungen und Investitionen auch in den kommenden Jahren noch maßgeblich beeinflussen. Denn die Umsetzung der Cloud-Strategien hat in vielen Unternehmen gerade erst richtig begonnen. Continue reading “Industry First! – Wer dominiert den IT-Markt in 2025? Industriekonzerne gegen Internet-Giganten” »



Big Data in Bio-Science – Was Crispr für die IT-Welt bedeutet

Crispr steht in diesem Fall nicht für Crisp Research, sondern für „Clustered Regularly Interspaced Short Palindromic Repeats“, was wiederum der Fachbegriff für sich wiederholende DNA-Abschnitte ist. Die durch die beiden Forscherinnen Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna in 2012 vorgestellte Crispr-CAS-Methode ist innerhalb kürzester Zeit eine der weltweit wichtigsten Innovationen zur Veränderung von Erbgut geworden. Das Verfahren liefert eine simple, effiziente und kostengünstige Möglichkeit zur Durchführung von gezielten Genveränderungen. Continue reading “Big Data in Bio-Science – Was Crispr für die IT-Welt bedeutet” »



Salesforce kauft Demandware – Traumhochzeit oder Zwangsehe?

Nun schlägt Salesforce endlich zu. Und kauft für 2,8 Milliarden USD den eCommerce-Plattformanbieter Demandware. Das Premium gegenüber dem aktuellen Börsenwert zeigt das strategische Interesse von Salesforce an der von Intershop-Gründer Stephan Schambach aufgebauten Firma. Dass diese derzeit „nur“ rund 240 Millionen USD Umsatz generiert und aufgrund des starken Wachstums keine Gewinne abwirft, ist den Salesforce-Strategen erst einmal egal. Denn im Portfolio der „Customer Success“-Company fehlte bislang eine Kernkomponente – der Verkauf, sprich eCommerce. Und hier hat Demandware über die Jahre eine überzeugende Plattform aufgebaut, auf der speziell markengetriebene Unternehmen mit hohen Margen ihre eCommerce-Aktivitäten abwickeln können. Auch das Geschäftsmodell ist interessant – denn Demandware lässt sich prozentual an den Umsätzen beteiligen. Ein Konzept, das in Zeiten sinkender Margen und harten Wettbewerbs allerdings mit einem Fragezeichen versehen sein wird.

Continue reading “Salesforce kauft Demandware – Traumhochzeit oder Zwangsehe?” »



Künstliche Intelligenz und echte Profite – Machine Learning auf dem Weg in den Mainstream

Lange waren Machine Learning-Verfahren nur etwas für echte Geeks und verrückte Statistik-Wissenschaftler. Doch seit zwei Jahren hat sich das Blatt gewendet und Künstliche Intelligenz ist das Top-Thema der digitalen Elite und der Venture Capitalists im Silicon Valley. Was ist der Grund für das Comeback? Und welchen Einfluss wird das Thema Machine Learning für die IT- und Digitalisierungsstrategien der Unternehmen in den kommenden 2-5 Jahren haben?

Continue reading “Künstliche Intelligenz und echte Profite – Machine Learning auf dem Weg in den Mainstream” »



The Network is the Computer – Warum die Digitale Transformation auf Netzwerk-Ebene beginnt

Die performante, agile und sichere Bereitstellung von mobilen und web-basierten Anwendungen ist zentraler Bestandteil einer jeden Digitalisierungsstrategie. Sensorbasierte IoT-Lösungen wollen vernetzt und unternehmenseigene Prozesse als App mobil für Mitarbeiter, Partner und Kunden verfügbar gemacht werden.

Continue reading “The Network is the Computer – Warum die Digitale Transformation auf Netzwerk-Ebene beginnt” »




Crisp 2016 – Team und Themen

Um auch im neuen Jahr weiterhin spannenden Research zu den neuesten IT-Trends zu präsentieren zu können und unsere Kunden bei der Navigation durch das digitale Technologieuniversum zu unterstützen, haben wir aufgeräumt und ausgebaut. Im Folgenden erläutern wir Ihnen kurz, was Sie in 2016 an neuen Services und Skills erwarten können und was sich an der Aufbereitung und Auffindbarkeit unserer Beiträge, Daten und Reports zukünftig ändert. Continue reading “Crisp 2016 – Team und Themen” »




Crisp Vendor Universe: Für eine erfolgreiche Anbieterauswahl im Technologie-Universum

Egal ob CIO, RZ-Leiter oder Chief Digital Officer – die Auswahl der richtigen Technologien und Cloud Services fällt niemals leicht. Denn im Zeitalter der digitalen Transformation zählen vor allem Innovation, Agilität und Ökosysteme. Doch wie lassen sich diese in kurzer Zeit bewerten? Und wie können Unternehmensentscheider den Überblick über eine sich dynamisch verändernde Anbieterlandschaft behalten? Welche IT- und Technologie-Provider müssen bei Digitalisierungsprojekten evaluiert und auf die Shortlist gesetzt werden?

Continue reading “Crisp Vendor Universe: Für eine erfolgreiche Anbieterauswahl im Technologie-Universum” »



Data Science für Jedermann – Wie neue Angebote den BI-Markt auf den Kopf stellen

Daten sind das neue Gold. Nur danach muss gegraben und geschürft werden. Ein schweißtreibender Job, wenn Anwender nicht die richtigen Werkzeuge zur Hand haben. Welche Rolle Bottom-Up-Strategien und User Experience bei der Umsetzung erfolgreicher BI-Strategien haben, zeigt Tableau derzeit eindrucksvoll mit einer Reihe an neuen Features und Produkten. Continue reading “Data Science für Jedermann – Wie neue Angebote den BI-Markt auf den Kopf stellen” »