Amazon stellt Cluster Compute Instanzen für Amazon EC2 bereit

Amazon gibt mit dem heutigen Tag einen neuen Instanz Typ für ihre Amazon Elastic Compute Cloud (EC2) bekannt. Dabei handelt es sich um einen Typ, der speziell für Anwendungen aus dem High-Performance Computing (HPC) konzipiert wurde. Damit haben Nutzer von Amazon EC2 nun die Möglichkeit, eine große Menge von komplexen Daten und rechenintensiven Aufgaben, die eine hohe Auslastung bedeuten, wie z.B. Finanzdienstleistungen, zu verarbeiten.

Der Vorteil der Cluster Compute Instanzen besteht darin, dass diese so entwickelt wurden, deutlich mehr Rechenleistung als die bisherigen Amazon EC2 Instanz Typen bereitzustellen. Weiterhin können Cluster Compute Instanzen in Cluster gruppiert werden, wodurch Anwendungen von der geringeren Netzwerklatenz und der höheren Performanz zwischen den einzelnen Nodes, durch eine bessere und schnellere Kommunikation, profitieren.

Jede Cluster Compute Instanz besteht aus einem Paar von Quad-Core Intel "Nehalem" X5570 Prozessoren, mit einer maximalen Anzahl von 33,5 ECU (EC2 Compute Units), 23 GB RAM und 1690 GB lokalen Instanzspeicher. Der Preis beträgt $1.60 pro Stunde.

Die EC2 API, die Kommandozeilen Tools, sowie die AWS Management Console wurden bereits aktualisiert, um das Erstellen von Cluster Gruppen zu erstellen.

Die folgenden Befehle erstellen eine Placement Group mit dem Namen biocluster. Anschließend werden 8 Cluster Compute Instanzen innerhalb dieser Gruppe gestartet.

$ ec2-create-placement-group biocluster -s cluster

$ ec2-run-instances ami-2de43f55 --type cc1.4xlarge --placement-group biocluster -n 8